Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Unfall: Rücksichtsloser Fahrer behindert Einsatzkräfte



Unfall: Rücksichtsloser Fahrer behindert Einsatzkräfte

von Sandra Zecchino


Die Bundesstraße 188 war für eine Stunde voll gesperrt. Foto: Sandra Zecchino
Die Bundesstraße 188 war für eine Stunde voll gesperrt. Foto: Sandra Zecchino

Weyhausen. Auf der Bundesstraße 188 kam es am heutigen Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung in Weyhausen. Aus noch unbekannten Gründen stießen zwei Fahrzeuge zusammen. Zwei männliche Personen wurden leicht verletzt in die Krankenhäuser nach Gifhorn und Wolfsburg gebracht. Eine weibliche Unfallbeteiligte blieb unverletzt.



Wie Karsten Teitge, Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Boldecker Land, regionalHeute.de mitteilte, ging der Alarm um 18.50 Uhr ein. Es rückten mit der Ortsfeuerwehr Weyhausen, der Ortsfeuerwehr Tappenbeck und dem Einsatzleitwagen des Boldecker Landes insgesamt 26 Kameraden aus. Zusätzlich waren die Polizei Weyhausen sowie drei Rettungs- und ein Notarztwagen an der Unfallstelle.

Rücksichtsloses Verhalten


Im Gespräch kritisierte Teitge besonders das Verhalten eines Mercedesfahrers. Während der Vollsperrung scherte dieser aus Richtung Gifhorn kommend aus und fuhr an den anderen wartenden Fahrzeugen vorbei, um an der gesperrten Kreuzung links abzubiegen. Seine Fahrt endete im Kreuzungsbereich und auch dort zeigte er keine Einsicht, dass er warten müsse. Die Polizei nahm die Personalien auf und weitere Maßnahmen wurden eingeleitet.


zum Newsfeed