VfL Wolfsburg kündigt Änderungen in der Führungsebene an

Der Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg plant umfassende Änderungen in der Führungsebene des Klubs.

von dts Nachrichtenagentur


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg. Der Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg plant umfassende Änderungen in der Führungsebene des Klubs. Unter anderem werde Marcel Schäfer zum 1. Februar 2023 Geschäftsführer Sport beim VfL, teilte der Verein am Montag mit.


Der jetzige Sportdirektor wird damit Nachfolger von Jörg Schmadtke, dessen Vertrag zum 31. Januar 2023 endet. Der Posten des Sportdirektors wird unterdessen ab Februar mit dem ehemaligen VfL-Profi Sebastian Schindzielorz besetzt. "Marcel Schäfer ist dem VfL Wolfsburg seit vielen Jahren eng verbunden", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Frank Witter. Er verfüge nicht nur über "eine sehr große sportliche Fachkompetenz", sondern identifiziere sich auch "zu einhundert Prozent" mit dem Verein und der Region.

Auf Ebene der Geschäftsführung soll im Zuge der Neuaufstellung der Geschäftsführer Sport zukünftig neben der bisherigen Verantwortung für den Profibereich der Herren zusätzlich auch für die Frauen des VfL Wolfsburg zuständig sein, wie der Verein weiter mitteilte.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


VfL Wolfsburg