whatshotTopStory

Zwei Unfälle direkt hintereinander - Fünf Verletzte

Die Unfälle ereigneten sich fast gleichzeitig an völlig unterschiedlichen Orten. In beiden Fällen wurde die Vorfahrt durch den Unfallgegner genommen.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

20.06.2020

Wolfenbüttel. Im Landkreis Wolfenbüttel kam es innerhalb von nur zwei Minuten gleich zu zwei Unfällen mit insgesamt fünf Verletzten - an völlig unterschiedlichen Orten. Zunächst übersah ein Fahrer aus Bayern mit zwei Beifahrern aus der L 495 auf Höhe der Ausfahrt der A36 den Wagen eines vorfahrtberechtigten Mannes aus Denkte. Um 16:40 Uhr krachte es zwei Minuten später auf der B 79 bei Groß Denkte, wobei laut einem Polizeibericht ebenfalls zwei Personen verletzt worden sind.



Bei dem Vorfall um 16:38 Uhr nahm zunächst der mit drei Personen aus Bayern besetzte Wagen einem entgegenkommenden 46-Jährigen aus Denkte die Vorfahrt. Bei dem Zusammenstoß wurde der Wagen des Unfallverursachers gegen ein Verkehrszeichen gedrückt und stieß schließlich gegen ein weiteres, verkehrsbedingt wartendes Fahrzeug. Der bayrische Fahrer (48 Jahre alt) und sein 35-jähriger Beifahrer werden ebenso wie der 46-jährige Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges leicht verletzt. Die dritte Person im unfallverursachenden Fahrzeug blieb unverletzt. Die drei beteiligten Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden, wofür die Straße gesperrt werden musste.

Zwei Minuten nach dem ersten Unfallgeschehen übersah eine 18-jährige Autofahrerin beim Abbiegen den vorfahrtsberechtigten Wagen einer 23-jährigen Fahrerin. Beim folgenden Zusammenstoß wurden beide Fahrerinnen leicht verletzt. An den Fahrzeugen sei Sachschaden entstanden.


zur Startseite