Wolfenbüttel

17-Jährige nach Unfall schwer verletzt

von polizei-wolfenbuettel


17-Jährige nach Unfall schwer verletzt. Symbolbild. Foto: Marc Angerstein
17-Jährige nach Unfall schwer verletzt. Symbolbild. Foto: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

16.12.2015




Wolfenbüttel. Eine 17-jährige Fußgängerin wurde am Dienstag gegen 20.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall am Neuen Weg, in Höhe der Straße Am Forst, schwer verletzt. Eine Lebensgefahr bestand nicht.

Nach ersten Ermittlungen sei demnach die 17-Jährige hinter einem haltenden Linienbus plötzlich und ohne auf den herrschenden Straßenverkehr zu achten auf die Fahrbahn gerannt, um die Straße zu überqueren. Hierbei wurde sie von dem Auto eines 49-jährigen Autofahrers, der in Richtung Innenstadt unterwegs war, erfasst und zu Boden geschleudert. Durch den Zusammenprall und dem anschließenden Sturz erlitt sie schwere Verletzungen. Die 17-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 1.000 Euro. Im Einsatz waren Polizei, Notarzt und Rettungsdienst sowie die Feuerwehr. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.


zur Startseite