Peine

AfD zufrieden über Zusammenarbeit mit Fraktionen im Kreistag


Kreistag Peine. Foto: Sandra Zecchino
Kreistag Peine. Foto: Sandra Zecchino Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

19.06.2018

Peine. Die AfD-Fraktion im Kreistag Peine zeigte sich höchst zufrieden mit dem Ausgang der vergangenen Kreistagssitzung vom 13. Juni 2018. Der Antrag zur Kindergartenbeitragsfreiheit und dem damit verbundenen Konnexitätsprinzip habe breite Unterstützung bei Landrat Einhaus, dem Kreistagsvorsitzenden Marotz, sowie den Fraktionen von CDU, FDP, PB und Piraten gefunden.


Bedauerlich sei einzig und allein die Haltung von SPD und Grünen gewesen, so der Kreistagsabgeordnete der AfD-Fraktion Andreas Tute. „Die Intension hinter der Ablehnung der Grünen ist deutlich zu erkennen“ , so Tute „es geht der Fraktion nicht um den Antrag selbst, denn immerhin handelte es sich hierbei um die Unterstützung der Familien und Kommunen, es geht den Grünen um ihre ideologischen Vorbehalte gegenüber jedem Antrag der von der AfD-Fraktion kommt, möge er auch noch so konstruktiv und sinnvoll sein.“

Die AfD-Fraktion bedauert sehr, dass im Kreistag des Landkreises Peine eine sachlich orientierte Zusammenarbeit mit SPD und Grünen nicht möglich sei. Man sieht jedoch keinen Grund sich davon negativ beeinflussen zu lassen und will sich weiterhin für das Wohl der Bürger des Landkreises engagieren. Erfreut seidie Fraktion jedoch, dass der eigene Antrag auf die kommende Kreistagssitzung nach der Sommerpause verschoben wurde und sich dann noch einmal damit befasst werde. Die AfD lobte außerdem die ausführliche und informative Beantwortung der Anfrage zum Schwarzwild und der Afrikanischen Schweinepest im Landkreis Peine und die gute Zusammenarbeit seitens der Verwaltung in der Kreistagssitzung.


zur Startseite