whatshotTopStory

Attraktion am Abendhimmel: Komet Neowise kommt heute der Erde am nächsten

Der Komet ist noch bis in den August hinein mit bloßem Auge zu sehen. Neowise nähert sich der Erde bis auf 100 Millionen Kilometer.

von Alexander Dontscheff


Der Komet ist derzeit am besten in den späten Abendstunden zu sehen.
Der Komet ist derzeit am besten in den späten Abendstunden zu sehen. Foto: Hendrik Millner/Sternwarte Sankt Andreasberg

Artikel teilen per:

22.07.2020

Region. Ein seltenes Schauspiel bietet sich derzeit den interessierten Beobachtern am Abendhimmel. Der Komet Neowise ist (wenn das Wetter mitspielt) mit bloßem Auge zu sehen. Am Donnerstag kommt er der Erde am nächsten, erklärt Hendrik Millner von der Sternwarte Sankt Andreasberg im Gespräch mit regionalHeute.de.


Der Komet sei im Februar dieses Jahres entdeckt worden. Seit Anfang Juli sei er auch mit bloßem Auge zu sehen. "Derzeit kann man ihn am besten am Abendhimmel gegen 22:45 Uhr beobachten", erklärt Hendrik Millner. Zu sehen sei er am nordwestlichen Himmel in einer Höhe von 25 Grad zum Horizont. Im Verlauf der Nacht wandere er unterhalb des Polarsterns durch und steige morgens im nordöstlichen Himmel wieder auf, bis er von der Morgendämmerung verschluckt werde.

Das Besondere an Neowise sei, dass er so gut zu sehen ist. Jeder könne mit einer guten Spiegelreflexkamera, gegebenenfalls einem Objektiv und einer ausreichenden Belichtungszeit ein Foto von dem Kometen und seinem Schweif machen. Auch ein Feldstecher sei ein geeignetes Hilfsmittel, um noch bessere Eindrücke zu gewinnen. "Derzeit befindet sich der Komet in etwa 145 Millionen Kilometer Entfernung, morgen nähert er sich der Erde bis auf 100 Millionen Kilometer, um sich dann wieder langsam zu entfernen", berichtet Millner. Noch bis in den August hinein könne man Neowise auch ohne Hilfsmittel am Himmel sehen.


zur Startseite