Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: Unfall auf der L495: Auto landet im Graben



Auto landet im Graben: L495 musste voll gesperrt werden

Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt.

von Julia Fricke


Auch der Rettungshubschrauber war vor Ort.
Auch der Rettungshubschrauber war vor Ort. Foto: Phil Kevin Lux

Wolfenbüttel. Am heutigen Samstagabend kam es gegen 17:54 Uhr auf der L495 zwischen Adersheim und der Autobahn A36 zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Dabei ist das Fahrzeug, das aus Richtung Salzgitter unterwegs war, von der Fahrbahn abgekommen, wie die Polizei berichtet.



Wie die Feuerwehr vor Ort berichtet, wurde die verletzte Person durch einen zufällig vorbeifahrenden Rettungswagen betreut und in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher, klemmte die Batterie ab und räumte Trümmerteile von der Fahrbahn. Dabei sei auch ein Handy gesucht worden, welches der verunfallten Person gehören sollte.

Auch der Rettungshubschrauber Christoph 30 war im Einsatz. Für die Unfallaufnahme habe die Straße beiderseitig von Höhe der Kreuzung Adersheim bis zur Auffahrt A36 gesperrt werden müssen.



Aktualisiert:
Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, habe die 20-jährige Fahrerin die Landesstraße 495 aus Richtung Adersheim kommend in Richtung Wolfenbüttel befahren, als sie aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen sei durch schnelles Gegenlenken ins Schleudern geraten. Es sei zu zwei Überschlägen gekommen, wonach der Wagen im Straßengraben zum Stillstand kam. Die Fahrerin sei schwer verletzt worden. Am Auto sei wirtschaftlicher Totalschaden entstanden.


zum Newsfeed