Sie sind hier: Region >

Autounfall in Groß Stöckheim fordert vier Verletzte



Autounfall fordert vier Verletzte

Bei einem Autounfall in Groß Stöckheim wurden vier Menschen verletzt. Zwei Feuerwehren mussten die Unfallstelle räumen.

Warum der Unfall geschah, ist bislang noch nicht geklärt.
Warum der Unfall geschah, ist bislang noch nicht geklärt. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel

Groß Stöckheim. Wie die Feuerwehr berichtet, kam es am heutigen Sonntag im Wolfenbütteler Stadtteil Groß Stöckheim zu einem Unfall mit vier Verletzten. Der Grund für den Unfall ist bislang unklar.



Lesen Sie auch: SUV drängt Radfahrer in Straßengraben und flüchtet


Im Kreuzungsbereich Hauptstraße/Leiferder Weg sei es demnach zu dem Verkehrsunfall mit zwei Autos gekommen. Die Ortsfeuerwehren aus Groß Stöckheim sowie aus Wolfenbüttel seien bis vor kurzem vor Ort gewesen. Die Feuerwehren hätten die Einsatzstelle abgesichert, die Batterien der Unfallfahrzeuge seien abgeklemmt worden. Ebenfalls hätten die Einsatzkräfte vor Ort die auslaufenden Flüssigkeiten abgestreut, die aus den verunfallten Fahrzeugen austraten. Mittlerweile seien die Feuerwehren aber abgerückt und die Polizei habe die Unfallstelle übernommen



Grund bislang nicht bekannt


Warum der Unfall geschah, ist bislang nicht bekannt. Sicher ist nur, dass vier Menschen dabei verletzt wurden, die allesamt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Auch der entstandene Schaden ist bislang noch nicht bekannt. Mittlerweile sei die Unfallstelle gereinigt und geräumt.


zum Newsfeed