Übersehen: 22-Jähriger kracht mit E-Scooter gegen Bordstein

Ganz nüchtern war der Fahrer dabei nicht.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Axel Otto

Braunschweig. Am Mittwoch, gegen 22:43 Uhr, verunfallte ein alkoholisierter Mann mit einem E-Scooter auf dem Bohlweg. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. Der Mann fuhr mit einem E-Scooter frontal gegen einen Bordstein.


Lesen Sie auch: Nach Streit in der Straßenbahn: Alkoholisierter Mann (20) verletzt drei Polizisten


Ein 22-jähriger Braunschweiger fuhr am Mittwochabend mit einem E-Scooter auf dem Bohlweg. Als er den Bohlweg queren wollte, übersah er einen hohen Bordstein und fuhr frontal dagegen. Er stürzte und zog sich diverse Prellungen und eine Platzwunde zu.

1,48 Promille


Als Polizeibeamte zur Unfallaufnahme erschienen, stellten sie fest, dass der Braunschweiger alkoholisiert war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Der 22-Jährige wurde durch Rettungssanitäter ins Klinikum gebracht. Hier wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


E-Scooter ÖPNV Braunschweig ÖPNV