Braunschweig | Wolfenbüttel

CDU richtet Arbeitskreis Sicherheitspolitik ein


Arbeitskreis Sicherheitspolitik. Von links:  Felix Nordheim, Frank Oesterhelweg, Marco Kelb, Jan-Christian Müller, Torsten Scharf, Hans-Peter Barthelmie, Sabine Thiele und Hans-Jürgen Braun
Arbeitskreis Sicherheitspolitik. Von links: Felix Nordheim, Frank Oesterhelweg, Marco Kelb, Jan-Christian Müller, Torsten Scharf, Hans-Peter Barthelmie, Sabine Thiele und Hans-Jürgen Braun Foto: Privat

Artikel teilen per:

24.02.2016


Braunschweig. Der CDU-Landesverband Braunschweig hat einen Arbeitskreis zur Sicherheitspolitik eingerichtet. Das geht aus einer Pressemitteilung des CDU-Landesverbandes hervor. hervor

Nach Mitteilung des Landesvorsitzenden Frank Oesterhelweg will sich die Union angesichts der aktuellen Situation verstärkt mit sicherheitspolitischen Themen beschäftigen und dabei sowohl Fragen der äußeren als auch der inneren Sicherheit behandeln. Dem Arbeitskreis gehören aktive und ehemalige Polizisten und Soldaten an, den Vorsitz hat Jan-Christian Müller aus dem Wolfenbütteler Kreisverband.


zur Startseite