Wolfenbüttel

Die Freiwillige Feuerwehr Fümmelse zog Bilanz


Detlev Gliese Ortsbrandmeister, Falk Hensel, Nico Schmidt, Cederik Becker, Niklas Becker, Theresa Weigelt, Armin Andreas Pape, Leon Fricke,Rüdiger Hartman Stadtbrandmeister, Mario Nitsch stv.Ortsbrandmeister (v. li.). Fotos: privat
Detlev Gliese Ortsbrandmeister, Falk Hensel, Nico Schmidt, Cederik Becker, Niklas Becker, Theresa Weigelt, Armin Andreas Pape, Leon Fricke,Rüdiger Hartman Stadtbrandmeister, Mario Nitsch stv.Ortsbrandmeister (v. li.). Fotos: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

01.03.2017

Fümmelse. Am 18. Februar fand die 145. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Fümmelse in den Fümmelsee Terrassen statt. Es waren 40 Kameradinnen und Kameraden anwesend (Aktive, Altersabteilung, Fördernde, Gäste, Fachbereichsleiter Kinderfeuerwehr).


Stadtbrandmeister Rüdiger Hartmann überbrachte Grußworte.

Die Freiwillige Feuerwehr hatte am 31. Dezember folgenden Mitgliederbestand: Gesamt: 141, Aktive: 33 (drei Kameradinnen, 30 Kameraden), Jugendfeuerwehr: 22 (fünf Mädchen, 17 Jungen), Kinderfeuerwehr: 14 (drei Mädchen, 11 Jungen), Altersabteilung: 19, Fördernde: 45.

Im Berichtsjahr gab es 3 Brandeinsätze (133 Stunden, Flächenbrände, BMA, Containerbrand, Holzstapelbrand, usw.) und 25 Technische Hilfeleistungen (311,50 Stunden), fünf Türöffnungen, einen Fehlalarm und Brandsicherheitswachen, Unwettereinsätze, Hochwasser, Verkehrsunfälle, Containerbrände, Wasserschäden und Ölspuren.

Auf Stadtebene nahmen 25 Kameradinnen und Kameraden erfolgreich an der Truppmannausbildung 2, Führerscheinausbildung in der Behördenfahrschule, Umgang mit der Motorkettensäge und Atemschutzmoderatoren teil. Folgende Workshop wurden besucht: Wärmebildkamera, Türöffnung, Hohlstrahltraining, TH PKW, TH LKW Atemschutznotfalltraining. Weiterhin wurde an den Weiterbildungen der Ortsbrandmeister, Gruppenführer und Atemschutzgeräteträgern teilgenommen, sowie eine Ausbildung im Firehouse Brandschutzcontainer Ahlum, von vier Kameraden absolviert.


Detlev Gliese Ortsbrandmeister, Nico Schmidt, Cederik Becker, Niklas Becker, Leon Fricke, Rüdiger Hartman Stadtbrandmeister, Mario Nitsch stv. Ortsbrandmeister (v. li.). Foto: privat



Auf Kreisebene nahmen 18 Kameraden erfolgreich am Funker-, Maschinisten- und Atemschutzgeräteträgerlehrgang sowie am Fahrsicherheitstraining und Umschulung Digitalfunk teil. Des Weiteren wurde an der Leistungsüberprüfung der Atemschutzgeräteträger in Schladen und an den Stadtwettkämpfen teilgenommen.

An der Landesfeuerwehrschule in Celle/Loy nahmen sechs Kameraden an Lehrgängen teil. Es wurden insgesamt 61 Dienstabende ausgestaltet. Grundschule und Kindergarten waren zu Besuch im Feuerwehrhaus und wurden informiert und geschult. Eine Räumungsübung wurde im Kindergarten durchgeführt. Drei Unfallverhütungsdienste wurden durchgeführt.
Alle Feuerwehrfeste der Ortswehren wurden besucht. Der Lampionumzug wurde ausgerichtet und am Weihnachtsmarkt wurde teilgenommen. Der 5. Geburtstag der Kinderfeuerwehr wurde kräftig gefeiert, zum Lebendigen Adventskalender am 12. Dezember 2016 eingeladen. Der Volkstrauertag wurde von der Jugendfeuerwehr mit Vorträgen und Texten ausgestaltet.
Die Kameradschaftspflege kam auch nicht zu kurz. Folgende Veranstaltungen wurden durchgeführt: Himmelfahrtsausflug, Weihnachtstour nach Bremen. Der Kameradschaftsabend und der Skat- und Knobelabend – hier wurde beim Skat spielen und knobeln der Horst Fricke Gedächtnispokal ausgespielt, dieser wurde von Michael Sandte gestiftet. Gewinner waren in diesem Jahr Arno Hanne bei den Skatspielern und Rainer Grossert bei den Knoblern - wurden ausgerichtet. Nicht zu vergessen den Jahresabschluss in der Kirche am 24. Dezember mit Leslie Nesemann und den Gliese Brüdern. Den Kameraden und Mitgliedern wurden Glückwünsche zu Geburtstagen, Hochzeiten, Goldenen Hochzeiten überbracht und Krankenbesuche wurden gemacht.

Es wurden im Berichtsjahr 7229 Stunden Dienst- und Arbeitsstunden geleistet.

Bericht der Jugendfeuerwehr


Die Jugendfeuerwehr führte 52 Veranstaltungen durch, mit 600 Stunden. Sie nahm an der Ferienfrei-zeit in Sylt teil. Der Serengeti Park wurde besucht. Des Weiteren nahmen sie an der Ostereieraktion im Forum E-Center, den Stadtwettbewerben, Kreiswettbewerben und am Kinotag des Fördervereins teil. Gesamtstunden der Jugendlichen 1700,00 Stunden. Gesamtstunden der Betreuer 2265 Stunden. Gesamtstunden Jungenfeuerwehr und Betreuer 3965 Stunden.

Bericht der Kinderfeuerwehr


Die Kinderfeuerwehr hielt 42 Dienste ab. Das Highlight war das Wochenende in Oderbrück im Sommer. Gesamtstunden der Kinderfeuerwehr 1871 Stunden.

Somit ergibt sich eine Gesamtstundenzahl von 13065 Stunden.

Folgende Kameradinnen und Kameraden wurden befördert:

Mario Nitsch Hauptlöschmeister
Armin Andreas Pape OberlöschmeisterLeon Fricke Feuerwehrmänner
Nico Schmidt Feuerwehrmänner
Niklas Becker Feuerwehrmänner
Cedrik Becker Feuerwehrmänner

Neuaufnahme

Theresa Weigelt Feuerwehrfrauanwärterin

Förderer

Falk Hensel
Dirk Telesch
Thomas Schwabe

Der Ortsbrandmeister bedankte sich am Ende der Versammlung bei den Kameraden für die Unterstützung der Wehr mit Trecker, Wagen, Materialen, Bereitstellung der Hofstellen, Hallen, Unterstützung bei der Ausrichtung der Veranstaltungen und vielem mehr. Ebenso dankte er allen Kameradinnen, Kameraden und Mitgliedern für die im Jahre 2016 geleistete Arbeit und gab einen Ausblick auf das Jahr 2017. Für das Jahr 2017 laufen die Vorbereitungen für: Sommerfreizeit der Jugendfeuerwehr in Golm, Leistungsfahrt Jugendfeuerwehr, Paddelwettbewerb auf dem Fümmelsee, Tag der offenen Tür und die Weihnachtsfahrt.


Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde der 145 Geburtstag mit Essen, Vorführungen der Harzhexen und Vorträgen der Doofen Nuss kräftig gefeiert. Es wurden ein paar gemütliche Stunden verlebt. Alle hatten viel Spaß und Freude. Sie freuen sich schon auf das nächste Treffen. Foto: privat


zur Startseite