Sie sind hier: Region >

DRK-Helfer unterstützen die Feuerwehr bei Brand in Winnigstedt



Wolfenbüttel

DRK-Helfer unterstützen die Feuerwehr bei Brand in Winnigstedt


Bei einem Brand in Winnigstedt unterstütze die DRK-SEG die eingesetzten Brandbekämpfer. Im Hintergrund die Fahrzeuge des DRK. Foto: DRK
Bei einem Brand in Winnigstedt unterstütze die DRK-SEG die eingesetzten Brandbekämpfer. Im Hintergrund die Fahrzeuge des DRK. Foto: DRK

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Bei dem Brand eines Fachwerkgebäudes unterstütze die Schnelleinsatzgruppe (SEG) des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel die eingesetzten Feuerwehrleute mit Getränken. Dies berichtet das DRK.



Als in den frühen Nachtstunden am 26. Mai ein Fachwerkgebäude an der Schöppenstedter Straße in Winnigstedt in Brand geriet, wurde auch die DRK-SEG hinzugerufen. „Die Einsatzalarmierung zu dem Feuer erreichte uns gegen 22.45 Uhr“, erzählt SEG-Leiter Dirk Jürges. „Da es in der Nacht sehr schwül und warm war, konzentrierten wir uns nach Absprache mit der Feuerwehr-Einsatzleitung vor Ort auf die Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit der Feuerwehrkräfte.“ Rund 50 Feuerwehrleute wurden im Verlauf des Einsatzes mit Getränken versorgt – keine reine Wohltat, sondern notwendig, um trotz dicker Schutzkleidung und Hitze gesund zu bleiben.

Gegen 2 Uhr nachts war der Einsatz für die SEG, die mit drei Helfern vor Ort war, beendet. Vier weitere Helfer waren während des Einsatzsdauer in Bereitstellung am Exer, um den Nachschub mit Getränken zu gewährleisten.



<a href= SEG-Leiter Dirk Jürges an der Einsatzstelle in Winnigstedt. ">
SEG-Leiter Dirk Jürges an der Einsatzstelle in Winnigstedt. Foto: DRK




Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/flammen-in-der-dunkelheit-fachwerkhaus-brennt-lichterloh/


zum Newsfeed