whatshotTopStory

DRK lädt zum Fest der Begegnung ein


Große Vorfreude herrscht bei den Fest-Organisatoren: Andreas Ring (von links), Sigrid Otte (vom DRK-Ortsverein Schöppenstedt), Marten Lutze und Ruth Naumann. Foto: DRK
Große Vorfreude herrscht bei den Fest-Organisatoren: Andreas Ring (von links), Sigrid Otte (vom DRK-Ortsverein Schöppenstedt), Marten Lutze und Ruth Naumann. Foto: DRK Foto: DRK WF)

Artikel teilen per:

19.05.2016


Schöppenstedt. Das erste Fest der Begegnung in Schöppenstedt steht an. „Wir wollen Begegnungen zwischen Neu- und Alt-Bürgern in der Samtgemeinde Elm-Asse fördern“, sagt Andreas Ring, Vorstand des Wolfenbütteler Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), der zusammen mit zahlreichen Partnern das Fest organisiert.

Daher gibt es am kommenden Sonntag, 22. Mai, ab 10.30 Uhr auf dem Gelände rund um die Unterkünfte in der Strümpell- und der ehemaligen Realschule viele Angebote und Möglichkeiten aufeinander zuzugehen. "Da die Samtgemeinde sehr groß ist und viele Neubürger nicht mobil sind, haben wir einen Fahrdienst eingerichtet, für den sich bereits 200 Menschen angemeldet haben“, berichtet Ring. Bedürftige erhalten zudem für das Fest Verzehr-Gutscheine. Die Vorlage des Tafelabholer-Ausweises reiche dafür aus. Auf dem gesamten Festgelände sind Dolmetscher des DRK im Einsatz. „Bei Fragen können Besucher sie jederzeit ansprechen“, so Ring. Das Fest beginnt um 10.30 Uhr mit einer interkulturellen Andacht in der St.-Stephanus-Kirche. „Wir wollten das Programm möglichst interkulturell gestalten“, sagt Marten Lutze, Einrichtungsleiter der DRK-Unterkünfte in Schöppenstedt. Auf der Bühne im Pavillon vor der ehemaligen Realschule gibt es musikalische Unterhaltung. Der Chor „Unverhofft“ aus Eitzum tritt von 11 bis 11.30 Uhr auf. Es folgen eine Tanzgruppe der Grundschule Schöppenstedt (11.30 bis 12 Uhr), eine Kurdische Tanzgruppe aus Celle (12 bis 12.30 Uhr) und eine Reise durch 60 Jahre Musikgeschichte mit Get Set (14 bis 15.30 Uhr) und Three to get ready /16 bis 18 Uhr).

Treckershow, Seilgarten und Besichtigungen


Eine Treckershow findet von 12 bis 17 Uhr auf dem Schulhof der Elm-Asse-Schule statt. Im Pfarrgarten lädt ein Seilgarten zum Klettern ein. Auf dem Parkplatz Wallpforte präsentieren ab 11 Uhr Rettungskräfte des DRK, des THW und der Feuerwehr ihre Fahrzeuge, erklären Einsatz-Technik und zeigen ab 13 Uhr eine große Rettungsübung. Um 12, 14 und 16 Uhr werden geführte Besichtigungen des Kirchturm und der Schmiede angeboten.

Zudem gibt es weitere Attraktionen auf dem gesamten Veranstaltungsgelände: Schminken, Hüpfburg, Parcours für Gokarts und Rollis. Zahlreiche Stände bieten kulinarische Spezialitäten an – darunter auch arabische Grillspezialitäten, die halal zubereitet werden. „Auf der anderen Seite bieten etwa die Landfrauen traditionelle selbstgebackene Kuchen an“, berichtet Ruth Naumann, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Schöppenstedt. Der Naturschutzbund hat regionale Kräuterhäppchen im Angebot. So gebe es für alle etwas Kulinarisches zum Kennenlernen. „Bei der ersten Planung des Festes war die Resonanz noch sehr vorsichtig. Jetzt kurz vor dem Fest haben wir viele Anfragen, die wir im Programm gar nicht mehr unterbringen können“, erklärt Naumann weiter. Die Integration der Neubürger sei in Schöppenstedt bislang ein großer Erfolg. „Die große Anzahl der Neubürger fällt natürlich auf. Es ist aber stets ein harmonisches Miteinander“, so Naumann.

Auch Ring zieht ein durchweg positives Fazit: „Die Errichtung der Notunterkünfte im vergangenen Jahr ist problemlos abgelaufen. Befürchtungen – etwa eine Zunahme der Kriminalität – haben sich nicht bestätigt“, so der DRK-Vorstand. Jetzt gelte es, Orte der Begegnung zu schaffen. „Die Neubürger suchen den Kontakt und freuen sich, wenn sie angesprochen werden“, sagt Ring. Zudem sei es auch wichtig, die Neubürger, die oftmals Monate lang auf einen Sprachkursus warten müssen, zu aktivieren. Das versucht das DRK mit Gemeinschaftsgärten oder einem Begegnungscafé, das jetzt in Schöppenstedt eingerichtet werde. Der Termin für das nächste Fest der Begegnung steht auch schon fest: Es findet am 18. September in Schladen am Badeteich statt.


zur Startseite