Fahrplanwechsel bei enno und erixx - Monatelange Sperrung angekündigt

Ab 11. Dezember gelten die neuen Fahrpläne. In diesem Zusammenhang weist das Eisenbahnunternehmen auf eine Großbaustelle im Sommer hin.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Max Förster

Region. Fahrplanänderungen treten bei metronom, enno und erixx ab 11. Dezember in Kraft. In diesem Zusammenhang weist das Eisenbahnunternehmen darauf hin, dass die Belastung durch zahlreiche Bauarbeiten an der Infrastruktur auch im nächsten Jahr hoch bleibe. Dies trifft zwar in erster Linie den nicht in unserer Region fahrenden metronom, doch auch die Nutzer des ennos müssen sich auf eine monatelange Sperrung einstellen. Das teilt die erixx GmbH in einer Pressemeldung mit.



Bei enno sei die wichtigste Info sicher die im nächsten Jahr erneut anstehende, längere Streckensperrung im Zusammenhang mit dem Ausbau der Weddeler Schleife. Nach jetzigem Planungsstand werde die Strecke zwischen Braunschweig und Wolfsburg von Mitte Juni bis Ende August in beiden Richtungen gesperrt sein.

Probleme nach Hamburg


Bei erixx gebe es zum Fahrplanwechsel keine signifikanten Änderungen. Beim metronom ist vor allem der Hamburger Hauptbahnhof betroffen. In der Folge der Baumaßnahmen fahren ab dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember deutlich weniger Züge des metronom aus Richtung Bremen oder Lüneburg/Uelzen bis zum Hamburger Hauptbahnhof durch oder starten erst in Hamburg-Harburg in Richtung Süden.

Die neuen Fahrpläne


Die neuen Fahrpläne sind ab 0 Uhr in der Nacht vom 10. auf den 11. Dezember gültig. Die geänderten Verbindungen werden zum Fahrplanwechsel in den elektronischen Auskunftsmedien angezeigt. Die neuen Fahrpläne kann man hier einsehen: für erixx und für enno.


mehr News aus der Region