Braunschweig

FDP will Bahnhof Gliesmarode zum „Leuchtturm“ machen


Gliesmaroder Bahnhof soll laut FDP Vorzeigeobjekt werden. Foto: Archiv
Gliesmaroder Bahnhof soll laut FDP Vorzeigeobjekt werden. Foto: Archiv Foto: FDP

Artikel teilen per:

24.11.2016

Braunschweig. Der Bahnhof Gliesmarode als Vorzeigeobjekt in Sachen Mobilität – das wünscht sich die FDP-Ratsfraktion. Das Vorhaben, das Oberbürgermeister Ulrich Markurth und ZGB-Verbandsdirektor Hennig Brandes am Montag vorgestellt haben, stößt daher auf Wohlwollen.


„Wir fordern schon lange, den Bahnhof Gliesmarode als Mobilitäts-Leuchtturm auszubauen“, sagt der Fraktionsvorsitzende Carsten Lehmann. „Eine bessere Vertaktung der unterschiedlichen Anbieter und Verkehrsmittel des Öffentlichen Personennahverkehrs ist unerlässlich, ebenso wie die Verknüpfung mit dem Individualverkehr. Natürlich muss bei der Sanierung dann auch die Mobilität aller Mitbürger bedacht werden und der Bahnhof barrierefrei zu erreichen sein.“

Das gute Beispiel des Bahnhofs Gliesmarode solle künftig in die Umgebung ausstrahlen. „Für einen ÖPNV, den die Bürger gerne nutzen, brauchen wir gute flächendeckend gute Qualität“, unterstreicht Lehmann.


zur Startseite