Sie sind hier: Region >

Feuerteufel nicht zu stoppen: Setzt sich die Brandserie fort?



Wolfenbüttel

Feuerteufel nicht zu stoppen: Setzt sich die Brandserie fort?

von Nick Wenkel


Fast wöchentlich kommt es zu neuen Containerbränden in der Lessingstadt. Symbolfoto: Feuerwehr Wolfenbüttel
Fast wöchentlich kommt es zu neuen Containerbränden in der Lessingstadt. Symbolfoto: Feuerwehr Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Dass es in Städten vereinzelt zu Container- und Müllbränden kommt, ist sicherlich nichts Neues. Doch in Wolfenbüttel ist die Zahl der gemeldeten Feuer gerade seit dem vergangenen Jahr beängstigend angestiegen. Und auch 2018 scheint sich die Brandserie fortzusetzen.



Seit Jahresbeginn gab es wieder unzählige Einsätze der Feuerwehr. Obsämtliche Feuer aus einer vorsetzlichen Brandstiftunghervorgehen, könne seitens von Polizei und Feuerwehr nicht mit Gewissheit gesagt werden. Ermittelt wird allerdings weiterhin mit Hochdruck. Zwischenzeitlich sogar mit Erfolg: Mitte September vergangenen Jahres konnten zwei Verdächtige nach einem Strohballenbrand festgenommen werden, die sich für sechs Feuer im Landkreis verantwortlich zeigten. Doch die Brandserie setzte sich auch seit Beginn des aktuellen Jahres weiter fort. Ebenfalls ungeklärt: der Ärztehaus-Brand. Ein Verfahren gegen zwei tatverdächtige Jugendliche wurde nach Informationen von regionalHeute.de mittlerweile eingestellt (wir berichteten).

Die Müll- und Containerbrände des aktuellen Jahres:



zur Startseite