FDP Niedersachsen bestätigt Personal

Stefan Birkner und Konstantin Kuhle wurden auf dem Landesparteitag wiedergewählt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Niedersachsen. Neben der Beratung des Landtagswahlprogrammes stehen auf dem Landesparteitag der FDP Niedersachsen in Hildesheim an diesem Wochenende auch die Wahlen zum Landesvorstand und des Generalsekretärs auf der Tagesordnung. Dabei bestätigten die Liberalen ihre bisherige Besetzung. Das geht aus Pressemitteilungen der FDP Niedersachsen hervor. Mittlerweile wurde Birkner zum Spitzenkandidaten der FDP Niedersachsen gewählt, wie aus einer Pressemeldung der Liberalen am Sonntag hervorgeht. Mehr dazu weiter unten im Artikel.


Lesen Sie auch: FDP fordert Register für Ukraine-Flüchtlinge


Großen Zuspruch erhielt dabei Dr. Stefan Birkner, der mit 92,71 Prozent der Delegiertenstimmen im ersten Wahlgang erneut zum Landesvorsitzenden gewählt wurde. In seiner Rede schwor er die Landespartei bereits auf den bevorstehenden Landtagswahlkampf ein: "Die Eigenständigkeit der FDP wird das Merkmal in dieser Landtagswahl sein. Wir kämpfen für eine Modernisierung Niedersachsens. Wir wollen so stark werden, dass es keine Regierung ohne die FDP geben kann.“

Kuhle erneut zum Generalsekretär gewählt


Der 48-jährige Jurist ist bereits seit 2011 Vorsitzender der niedersächsischen Liberalen. Auf der morgigen Landesvertreterversammlung der FDP Niedersachsen kandidiert er zudem als Spitzenkandidat zur Landtagswahl am 9. Oktober, nachdem ihn der Landeshauptausschuss im vergangenen Jahr bereits für diese Position nominiert hatte. Auf der morgigen Landesvertreterversammlung der FDP Niedersachsen soll außerdem die Landesliste zur Landtagswahl gewählt werden.

Lesen Sie auch: FDP regt Übersetzungsprojekt an


Nach der Wiederwahl von Birkner, wurde auch Konstantin Kuhle in seinem Amt als Generalsekretär bestätigt. Der 33-Jährige wurde mit 91,19 Prozent der Delegiertenstimmen wiedergewählt. Mit Blick auf die Landtagswahl in diesem Jahr machte er deutlich: "Die Große Koalition in Niedersachsen tritt auf der Stelle. Statt Zukunftsperspektiven steht sie für Unterrichtsausfall, Funklöcher und Bürokratie. Die FDP muss Niedersachsens Landesregierung wieder eine Richtung geben.“ Als Generalsekretär war Kuhle, der seit der Bundestagswahl im vergangenen Jahr auch stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion ist, bei Erarbeitung des Programmentwurfes federführend.


Birkner zum Spitzenkandidaten der FDP Niedersachsen gewählt


Die Freien Demokraten in Niedersachsen gehen mit Stefan Birkner als Spitzenkandidaten in den Landtagswahlkampf. Nach seiner Nominierung für diese Position durch den Landeshauptausschuss im vergangenen Jahr und der Wiederwahl zum Landesvorsitzenden, wurde er mit 95,58 Prozent der Delegiertenstimmen auch zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gewählt. In seiner Rede betonte er: "Niedersachsen wird von Stephan Weil und Bernd Althusmann mittelmäßig regiert. Das wollen wir beenden. Unsere Vision ist es, Niedersachsen fit zu machen, für das, was vor uns steht. Dafür setzen wir uns ein, unser Wahlprogramm ist eine klare Modernisierungsagenda.“

Derweil wurde auch ein neuer Vorstand gewählt sowie das Landtagswahlprogramm einstimmig beschlossen. Als Landesvorsitzender wurde Birkner mit 92,71 Prozent wiedergewählt. Seine Stellvertreter bleiben Dr. Christiane Ratjen-Damerau (78,37), Jörg Bode (87,02) und Sylvia Bruns (87,02). Auch Kuhle wurde mit 91,19 Prozent in seinem Amt als Generalsekretär bestätigt. Komplettiert wird der geschäftsführende Landesvorstand durch den Schatzmeister Christian Grascha (94,31) und die Beisitzer Jan-Christoph Oetjen (80,16), Jens Beeck (81,75) und Florian Bernschneider (82,94 Prozent). Alle Kandidaten wurden wiedergewählt. Schwerpunkt des Programmes sei ein konsequenter Modernisierungskurs für Niedersachsen.

Lesen Sie auch: Grüner Parteitag bestätigt Spitzenduo zur Landtagswahl


Auch die Landesliste wurde gewählt. Hinter Brokner treten an (Werte in Prozent): Jörg Bode (86,10), Imke Haake (90,78), Dr. Marco Genthe (92,33), Christian Grascha (95,50), Björn Försterling (89,20), Katharina Wieking (60,34), Susanne Schütz (90,03), Hermann Grupe (91,75), Benno Schulz (75,78), Hillgriet Eilers (64,95), Lars Alt (80,34), Ana Gordana Reimann (81,95), Nemir Ali (86,88), Thomas Brüninghoff (67,82), Murat Kalmis (84,21), Christian Teppe (84,96), Heike Hannker (92,02), Dr. Cord Burchard (92,06) und Tanja Kühne (85,09).


zum Newsfeed