BBK Harz - neue Veranstaltungsreihe im St. Annenhaus Goslar


Das rote Ampelmännchen fährt Fahrrad
Auch Ampelmännchen können Kunstobjekte sein, wie dieses Light-Painting eindrucksvoll belegt. Foto: BBK Harz / Hörseljau

Artikel teilen per:

20.11.2019

Goslar. Der Berufsverband Bildender Künstler im Bezirksverband Harz hat im Rahmen der Förderung der regional tätigen Künstler die neue Veranstaltungsreihe "11nuIInuII, Art-Tasting" ins Leben gerufen. Hierüber berichtet der Berufsverband Bildender Künstler Bezirksgruppe Harz (BBK Harz) in einer Pressemitteilung.


Am 1. Dezember um 11 Uhr im St. Annenhaus werde der Clausthaler Fotograf Hansjörg Hörseljau den Veranstaltungsreigen eröffnen. Auch überregional ist seine fotografische Arbeit durch eine Vielzahl von Dokumentationen bekannt. An diesem Vormittag wird Hansjörg Hörseljau seine „freien Arbeiten“ und sein „freies Arbeiten“ vorstellen. Die Veranstaltungsreihe "11nullnull", jeweils an Sonntagen, um 11:00 Uhr, gibt Künstlern, vorwiegend aus der Harzregion, die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit vorzustellen oder aber über interessante Themen zu diskutieren.

„Wir möchten an diesem speziellen Ort, in diesem fast privaten Umfeld, aus dem oftmals hektischen Kunstbetrieb mit seinen ständig neuen Attraktionen aussteigen, ganz bewusst entschleunigen und bei diesem „Art-tasting“ der Eigensensibilität bessere Entfaltungschancen geben“, sagt Thomas Krutmann, 2. Vorsitzender des BBK-Harz.


zur Startseite