Diebe lassen Kennzeichen mitgehen

In anderen Fällen waren Fahrräder das Ziel der Langfinger.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Axel Otto

Goslar. In den letzten Tagen kam es zu mehreren Diebstählen und Einbrüchen im Landkreis Goslar, wie die Polizei in Pressemitteilungen berichtet.


Lesen Sie auch: Nächtlicher Alarm für die Feuerwehr Goslar


Am Sonntagnachmittag wurden im Bereich des Haderbacher Teiches, südwestlich der Flambacher Teiche, drei Kennzeichenpaare von dort abgestellten Autos entwendet. Die Kennzeichen: FFB-MD 999, HI-DS 2709, NM-U 14. Zeugen melden sich bitte beim Polizeikommissariat Oberharz, unter der 05323/94110-0.

Diebe haben es auf Fahrräder abgesehen


Am Sonntag, gegen 18:30 Uhr, fiel im Bereich der Jacobsonstraße in Seesen der Funkwagenbesatzung eine amtsbekannter Mann auf, der ein Fahrrad mitführte und versuchte, sich vor der Polizei zu verstecken. Im Verlauf der Überprüfung bestätigte er, nicht der Eigentümer des Fahrrades zu sein. Die Ermittlungen bezüglich des Eigentümers des Fahrrades dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Seesen unter der Telefonnummer 05381-944-0.

Lesen Sie auch: Polizei schnappt betrunkene LKW-Fahrer auf der A2


Zirka 40 Minuten später kam es in der Albert-Schweitzer-Straße zu einem versuchten Diebstahl. Ein bislang unbekannter Mann betrat die unverschlossene Garage des Geschädigten und versucht ein E-Bike, im Wert von zirka 2.300 Euro, zu entwenden. Da der Täter bei der Tatausführung durch den Geschädigten gestört wurde, ließ er von der Tat ab und flüchtete in Richtung der Bergstraße. Der Täter trug eine Art Bundeswehr-Hose. Auch hier nimmt die Polizei Seesen Hinweise entgegen.

In der Nacht zu Montag, gegen 3 Uhr, wurde während der Streifenfahrt im Koppelkamp in Seesen/Rhüden ein herrenloses, defektes E-Bike festgestellt und vorsorglich polizeilich in Verwahrung genommen, da nicht auszuschließen ist, dass das Rad aus einem Diebstahl stammt. In diesem Falle gehen die Hinweise ebenfalls an die Polizei Seesen.

Einbruch auf Campingplatz


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Martin Laumeyer


Bislang unbekannte Täter hebelten in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Eingangstür und ein Fenster des Rezeptionsgebäudes des Campingplatzes Prahljust auf. Aus den Räumlichkeiten wurden Geldkassetten und Bargeld im Wert von zirka 4.000 Euro entwendet.

Lesen Sie auch: An den Haaren gezogen: Streitgespräch endet in Massenschlägerei


Ein Fall von Hausfriedensbruch ereignete sich Montagnacht, gegen 0:05 Uhr, in der Jacobsonstraße. Ein bislang unbekannter Täter betrat die unverschlossene Wohnung der Geschädigten und wollte sich dort offensichtlich zum Schlafen hinlegen. Als er bemerkt wurde, verließ er die Wohnung. Eine konkrete Beschreibung der Person liegt nicht vor.


mehr News aus Goslar