Frau fährt Kind (7) an und flüchtet einfach

Die Polizei sucht Zeugen. Es war unterdessen nicht der einzige Unfall und auch nicht die einzige Unfallflucht am Montag.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Goslar. Am Montag ist es in Seesen und in Goslar zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen. Das berichtet die Polizei in verschiedenen Pressemitteilungen. Auch Unfallfluchten und Verletzte vermeldet die Polizei.


Lesen Sie auch: Vollbeladen: Betrunkener LKW-Fahrer kommt von Straße ab


Um 13:15 Uhr, krachte es auf der Lautenthaler Straße in Höhe der Jacobsonstraße. Die bislang unbekannte Autofahrerin fuhr die Lautenthaler Straße stadtauswärts entlang und übersah auf dem Zebrastreifen ein 7-jähriges Kind aus Seesen, welches die Fahrbahn überquerte. Die Fahrerin schaffte es nicht mehr rechtzeitig abzubremsen und kollidierte mit dem Jungen, welcher durch den Zusammenstoß leicht verletzt wurde. Nach Zeugenaussagen soll es sich um eine Unfallverursacherin gehandelt haben, die die Unfallstelle nach der Kollision unerlaubt verließ. Hinweise nimmt die Polizei Seesen unter der Telefonnummer 05381-944-0 entgegen.

Verkehrsunfallflucht mit 5.000 Euro Schaden


Gegen 16.30 Uhr, kam es auf de B243 bei Seesen zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht. Der 49-jährige Fahrer aus Nordhausen fuhr von Osterode kommend in Richtung Seesen. Während eines Überholvorganges scherte ein Lkw nach links aus, der Fahrer musste nach links ausweichen und kollidierte mit der Schutzplanke. Der unbekannte Lkw-Fahrer verließ unerlaubt die Unfallstelle. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Seesen auch hier entgegen.

Lesen Sie auch: Drive-by-Sprüher verletzt zwei Personen


Eine Stunde später krachte es auf der K64, zwischen der K61 und Kirchberg. Der 58-jährige Autofahrer aus Seesen fuhr auf der K64 von der K61 kommend und wollte nach links auf das Gelände der Hammershäuser Mühle einbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 48-jährigen Radfahrer aus Seesen. Der Radfahrer verletzte sich beim Sturz leicht und wurde zwecks Behandlung ins Krankenhaus transportiert. Es entstand ein Sachschaden von zirka 1.100 Euro.


Bereits in der Nacht zu Montag wurde die Wand eines Hauses in der Gundenstraße in Goslar durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren. Hierbei brachen mehrere Schieferplatten aus der Hauswand, und ein Scheinwerfer des verursachenden Fahrzeugs wurde ebenfalls beschädigt. Der verantwortliche Fahrer entfernte sich jedoch, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich unter der 05321 / 3390 bei der Polizei Goslar zu melden.

Ausgewichen und in Auto gekracht


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur


Am Montagnachmittag, gegen 15:55 Uhr, kam es dann zu einer weiteren Unfallflucht. Eine 57-jährige Frau aus Bad Grund fuhr mit ihrem VW Polo die Ortelsburger Straße in Richtung Marienburger Straße entlang. In Höhe der Hausnummer 19 wollte sie an einem geparkten VW Polo vorbeifahren. In diesem Moment sei ihr ein bislang unbekanntes Fahrzeug entgegengekommen, wodurch sie habe ausweichen müssen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Allerdings geriet sie bei diesem Manöver gegen den geparkten Polo, wodurch es zu Sachschäden an beiden Fahrzeugen in Höhe von zirka 8.000 Euro kam.

Lesen Sie auch: Audi überschlägt sich: Beifahrerin wird aus Cabrio geschleudert


Das entgegenkommende Fahrzeug fuhr unterdessen weiter, ohne dass sich dessen Fahrer um den möglicherweise verursachten Schaden kümmerte. Am gegenüberliegenden Fahrbahnrand parkte zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ein Auto, wodurch an dieser Stelle die Fahrbahn verengt war. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich unter der 05321 / 3390 bei der Polizei Goslar zu melden.


zum Newsfeed