Sie sind hier: Region >

Heftiger Kreuzungscrash - Autofahrer schwebt in Lebensgefahr



Braunschweig | Wolfenbüttel

Heftiger Kreuzungscrash - Autofahrer schwebt in Lebensgefahr


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Sickte. Bei einem schweren Verkehrsunfall an der Apelnstedter Kreuzung sind am Mittwochmorgen zwei Autofahrer schwer verletzt worden, einer davon lebensgefährlich. Das teilt die Polizei Wolfenbüttel mit.



Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 31-jähriger Fahrer die Kreisstraße 5 aus Apelnstedt kommend in Richtung Hötzum. An der Kreuzung missachtete er offenbar die Vorfahrt eines 46-jährige Autofahrers, der auf der Landestraße 631 aus Salzdahlum kommend in Richtung Sickte unterwegs war. Durch den Zusammenstoß zog sich der 46-jährige Braunschweiger lebensgefährliche Verletzungen zu, war in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug geborgen werden.

Der 31-jährige Autofahrer aus dem Raum Halberstadt wurde schwer, jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt. Im Einsatz war neben Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei auch der Rettungshubschrauber sowie zwei Abschleppunternehmen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Während der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen musste der Streckenabschnitt für zirka zwei Stunden gesperrt werden. Hierdurch kam es auch im öffentlichen Nahverkehr zu Behinderungen.


zur Startseite