whatshotTopStory

Heimrauchmelder ausgelöst - Feuerwehr rückt mit Drehleiter an

von Marvin König


Die Feuerwehr verschaffte sich mit einer Drehleiter Zugang zum Balkon der Wohnung. Foto: Werner Heise
Die Feuerwehr verschaffte sich mit einer Drehleiter Zugang zum Balkon der Wohnung. Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

03.09.2019

Wolfenbüttel. In der Berliner Straße rückte die Feuerwehr am späten Nachmittag mit mehreren Fahrzeugen zu einem mutmaßlichen Brand in einem Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohnparteien an. Grund für den Einsatz war ein piepender Heimrauchmelder. Ein Bewohner des Hauses hatte den Alarm wahrgenommen und umgehend die Feuerwehr gerufen. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.


Die Feuerwehr nutzte ein Drehleiterfahrzeug, um sich zunächst Zugang zum Balkon und über die gekippte Balkontür Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Die Einsatzkräfte und Bewohner waren erleichtert, dass es sich nur um einen Fehlalarm handelte. Es befand sich niemand in der Wohnung und der Rauchmelder piepte scheinbar grundlos - die Feuerwehr stellte ihn ab und konnte wieder einrücken.


zur Startseite