Landesschulbehörde genehmigt Verlängerung der Förderschulen

13. Juni 2018 von
Die Verlängerung der Förderschulen wurde genehmigt. Symbolfoto: Archiv
Anzeige
Gifhorn. Im Februar hatte der Kreistag mehrheitlich beschlossen, der Landkreis möge bei der Landesregierung den Antrag stellen, die beiden Förderschulen "Lernen" im Landkreis vorerst zu erhalten. Wie Landrat Dr. Andreas Ebel auf Anfrage von regionalHeute.de mitteilt, liegt die Genehmigung mittlerweile vor.

Anzeige

„Nach dem entsprechenden Beschluss des Kreistages wurde seitens der Kreisverwaltung am 23. März ein Antrag bei der Landesschulbehörde Braunschweig auf Weiterführung der beiden bestehenden Förderschulen Lernen im Kreisgebiet – die Hermann-Löns-Schule in Wittingen sowie die Pestalozzischule Gifhorn – gestellt. Mit Datum vom 6. Juni erfolgte die schriftliche Genehmigung seitens der Landesschulbehörde“, erklärt Ebel.

Eigentlich sollten die Förderschulen Lernen im Zeichen der Inklusion demnächst auslaufen. Eine Gesetzesänderung der Rot-Schwarzen Landesregierung Anfang des Jahres schuf dann die Möglichkeit, den Betrieb der Schulen bis längsten 2028 zu verlängern.

Lesen Sie auch:

Kreistag beschließt Vorstoß zum Erhalt der Förderschulen

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen