Sie sind hier: Region >

Lebensgefährlich verletzt: Motorrad fährt frontal in Auto



Braunschweig | Wolfenbüttel

Lebensgefährlich verletzt: Motorrad fährt frontal in Auto


Der lebensbedrohlich verletzte Motorradfahrer wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert. Foto: Frederick Becker
Der lebensbedrohlich verletzte Motorradfahrer wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert. Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Auf der Landesstraße 625 von Sickte in Richtung Braunschweig kam es am Freitag, 31. März, gegen 15.15 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer fuhr in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Auto zusammen. Er wurde dabei schwer verletzt.



Ein 65-jähriger Motorradfahrer aus Braunschweig geriet nach Durchfahren des südlichen Kreisels an der A39 beim Beschleunigen seines Motorrades in die Gegenfahrbahn und stieß hier frontal gegen den entgegenkommenden VW Golf eines 32-jährigen Mannes aus Schöppenstedt. Der 65-Jährigeerlitt hierbei schwere lebensgefährliche Beinverletzungen. Nach Erstversorgung durch herbeigeeilte Rettungskräfte und den Einsatz des Notarztes des Rettungshubschraubers Christoph 30, wurde er mit diesem ins Krankenhaus in der Holwedestraße in Braunschweig transportiert. Die verunfallten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.


zur Startseite