whatshotTopStory

Nach Brand im Mehrfamilienhaus: Ursache geklärt

Es entstand erheblicher Schaden. Die Bewohner mussten über Rettungsleitern aus ihren Fenstern befreit werden, da der Zugang über das Treppenhaus vom Feuer abgeschnitten war.

Die Rettung erfolgte über Leitern.
Die Rettung erfolgte über Leitern. Foto: Feuerwehr/ A.Meißner

Artikel teilen per:

14.05.2020

Helmstedt. Der Brand in einem Mehrfamilienhaus am vergangenen Sonntagmorgen im Elzweg ist auf technischen Defekt zurückzuführen. Dies gab die Polizei am Donnerstagmittag bekannt, nachdem sie mit einem Brandsachverständigen den Brandort untersucht hatte. Der Brandexperte kam zu dem Ergebnis, dass veraltete, marode Stromleitungen im Sicherungskasten ursächlich für die Entstehung des Brandes waren.


Das Feuer war am Sonntagmorgen gegen 3:00 Uhr hinter der Hauseingangstür ausgebrochen und hatte mehreren Bewohnern den Fluchtweg abgeschnitten (regionalHeute.de berichtete). Ein schnelles beherztes Eingreifen der Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr verhinderten, dass es zu keinem Personenschaden kam. Nach ersten Schätzungen richteten die Flammen einen Schaden von rund 100.000 Euro an.


zur Startseite