whatshotTopStory

Neuer Fonds eingerichtet: Stadt fördert Fairtrade-Projekte


Die Stadt hat einen Fairtrade-Fonds in Höhe von 10.000 Euro bereitgestellt. Symbolfoto: Werner Heise
Die Stadt hat einen Fairtrade-Fonds in Höhe von 10.000 Euro bereitgestellt. Symbolfoto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

20.06.2018

Braunschweig. Die Stadt Braunschweig ist Fairtrade-Stadt und - wie sie selbst mitteilt - sehr an der Weiterentwicklung des fairen Handels interessiert. Dazu stellt sie allen Fairtrade-Aktiven der Stadt in diesem Jahr erstmalig Haushaltsmittel zur Verfügung, um zum Beispiel Veranstaltungsreihen, Einzelprojekte oder Aktionen finanziell zu unterstützen.


Ab sofort ist es möglich, Anträge auf Förderung aus dem neu eingerichteten Fairtrade-Fonds der Stadt Braunschweig zu stellen. Gefördert werden können Projekte, die den fairen Handel in den Mittelpunkt rücken und damit einen Beitrag zur Stärkung des Fairtrade-Gedankens in der Gesellschaft leisten.

Der Fonds ist mit 10.000 Euro ausgestattet. Anträge können formlos an die Stadt Braunschweig, Stabsstelle Wirtschaftsdezernat, Münzstraße 2, 38100 Braunschweig gestellt werden. Nähere Informationen zu den Voraussetzungen im Internet (www.braunschweig.de/fairtrade) oder telefonisch unter 0531/470-8700.


zur Startseite