whatshotTopStory

Oberschule Sickte geht erst 2018 an den Start

von Alexander Dontscheff


In seiner Sitzung am Montag hat der Kreistag die Errichtung einer Oberschule zum Schuljahr 2018/2019 beschlossen. Foto: Alexander Dontscheff
In seiner Sitzung am Montag hat der Kreistag die Errichtung einer Oberschule zum Schuljahr 2018/2019 beschlossen. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Dontscheff

Artikel teilen per:

15.03.2017

Wolfenbüttel. Der Kreistag hat in seiner Sitzung bei acht Enthaltungen beschlossen, dass in Sickte eine Oberschule errichtet wird. Allerdings nicht wie in der ursprünglichen Beschlussfassung zum Schuljahr 2017/2018 sondern erst im nächsten Jahr.



Die Beschlussempfehlung zum Antrag zur Errichtung einer Oberschule in Sickte wurde im Kreisschulausschuss am 6. März 2017 auf Initiative von Bündnis 90/Die Grünen und SPD abgeändert. Der Kreisausschuss hat dann den Antrag so beschlossen, dass dem Kreistag empfohlen wird, eine Oberschule in Sickte zum 1. August 2018 einzurichten.

"Es empfiehlt sich die Oberschulen in Sickte und Schladen gleichzeitig an den Start zu bringen", argumentierte Harald Koch. (Die Durchführung einer Machbarkeitsstudie für den Standort Schladen wurde in derselben Kreistagssitzung bei vier Enthaltungen beschlossen). Dr. Reinhard Gerndt (Die Grünen) ergänzte, man solle nichts übers Knie brechen. Für den späteren Termin spräche, dass es mehr Planungssicherheit für Eltern, Lehrer und Schüler gebe.

Norbert Löhr (CDU) dagegen sieht - da die IGS Schöppenstedt bereits 2017 an den Start geht - die Wahlfreiheit gefährdet. Die Option Oberschule komme dann erst ein Jahr später.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/auch-sickte-will-eine-oberschule/

https://regionalwolfenbuettel.de/sickte-soll-oberschule-erhalten/


zur Startseite