whatshotTopStory
videocamVideo

Schrecken auf der A2: Mann wird von Auto erfasst und stirbt

von Alexander Panknin


Die starken Schäden am Wagen zeugen von der erbarmungslosen Wucht des Aufpralls. Video: aktuell24(BM) Foto: aktuell24(BM)

Artikel teilen per:

02.03.2017

Wendeburg. Auf der A2 kam es am heutigen Mittwochabend, gegen 20.31 Uhr, zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein Mann überquerte die Fahrbahn auf Höhe des Rasthofes Zweidorfer Holz und wurde dabei von einem Auto erfasst. Er verstarb noch am Unfallort.


Nach ersten Erkenntnissen der Polizei habe es sich bei dem Opfer um ein Mitglied einer rumänischen Reisegruppe gehandelt. Diese habe ihren Bus auf dem Parkplatz Zweidorfer Holz geparkt.

Einer der Männersei auf die gegenüberliegende Seite der Autobahn gewechselt. Er habe versucht, trotz des abendlichen Ausschankverbotes, Alkohol zu kaufen. Auf seinem Rückweg, erfasste ihn ein weißer VW Sharan mit circa 140 km/h. Wie die Polizei mitteilte wurde er dabei über 100 Meter weit fortgeschleudert und sei vermutlich sofort verstorben.Der 49 Jahre alte Fahrer des Unfallfahrzeuges, der aus Richtung Hannover kam, wurde durch Splitter seiner Windschutzscheibe im Gesicht verletztund musste mit dem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Rest der Reisegruppe hatte sich bereits auf die Suche nach dem Mann begeben, wurde dann durch das nahende Blaulicht alarmiert und erlangte so die schreckliche Erkenntnis über den Tod des Mannes.

Der beteiligte Wagen wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Autobahn in Richtung Berlin musste für die Unfallaufnahme und die Reinigung der Fahrbahn bis 01.45 Uhr gesperrt werden.

Ob bei dem tragischen Unfall Alkohol mit im Spiel war ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Weitere Ermittlungen hierzu stehen an.

Leider war dies nicht der einzige Unfall mit Todesfolge an diesem Tag.

Hintergrund


Vor knapp einem Jahr, am 16. März 2016, kam es hier unter sehr ähnlichen Umständen zu einem Unfall mit einem Fußgänger. Zwei Männer hatten versucht die Fahrbahnen zu überqueren, um auf der gegenüberliegenden Seite der Raststätte Flaschen zu sammeln. Auch dieser Unfall endete tödlich (regionalHeute.de berichtete).

Lesen Sie auch


https://regionalpeine.de/toedliches-ueberholmanoever-bmw-zerschellt-auf-k46-an-baum/

https://regionalpeine.de/tod-auf-der-a2-mann-wollte-flaschen-sammeln/


zur Startseite