Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Sechs Verletzte: Doppel-Crash auf der A39



Helmstedt | Wolfsburg

Sechs Verletzte: Doppel-Crash auf der A39


Das Auto wurde den Unfall komplett zerstört. Fotos: Feuerwehr Flechtorf
Das Auto wurde den Unfall komplett zerstört. Fotos: Feuerwehr Flechtorf Foto: Feuerwehr Flechtorf

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

A39. Die Feuerwehr Flechtorf wurde am gestrigen Donnerstag, um 22.22 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf der A39 gerufen. Zwischen der Anschlussstelle Flechtorf und dem Kreuz Wolfsburg-Königslutter, krachte ein Auto in einen LKW. Daraufhin kam es zu einem weiteren Unfall.



Wie die Feuerwehr mitteilte, sei das Auto ins Schleudern geraten,kollidierte mit der rechten Schutzplanke und anschließend mit dem LKW. Hierbei wurde das Autoschwer beschädigt.Von den drei Insassen wurde eine weibliche Person leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto wurde bei dem Unfall total zerstört.Der LKW-Fahrer wurde nicht verwundet und konnte die Fahrt mit seinem LKW zu einem Parkplatz aus eigener Kraft fortsetzen.

Folgeunfall: Krankenhaus verweigert


In Folge des Unfalls kam es noch zu einem weiteren Auffahrunfall zweier Autos. Hierbei wurden fünf weitere Personen leicht verletzt, welche allerdings den Transport in ein Krankenhaus zur weiteren Abklärung verweigerten. Beide beteiligten PKW mussten ebenfalls abgeschleppt werden.


Die Feuerwehr Flechtorf sicherte die Unfallstelle ab, kappte die Stromversorgung des Autos, leuchtete die Einsatzstelle aus und räumte auf Wunsch der Polizei die Autobahn von Trümmerteilen frei.

Der Einsatz war um 0.30 Uhr beendet. Im Einsatz war neben der Feuerwehr Flechtorf mit drei Fahrzeugen und 14 Feuerwehrmitgliedern, der Gemeindebrandmeister Lehre, die Autobahnpolizei, sowie jeweils ein Rettungswagen der Malteser Rettungswache Wendhausen und der Berufsfeuerwehr Wolfsburg.

Bilder von der Unfallstelle


[ngg_images source="galleries" container_ids="2075" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]




Der Artikel beruht auf einem Bericht der Gemeindefeuerwehr Lehre.


zur Startseite