Goslar

Spitzenkandidaten beantworten Fragen bei DGB-"Wahlopoly"


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

25.07.2016




Goslar. Im Blick auf die Kommunalwahlen im September lädt der DGB-Kreisverband Goslar für Donnerstag, den 4. August, um 19 Uhr in den Lindenhof, Goslar, Schützenallee 1, zu einer öffentliche Veranstaltung ein. Statt zu einer der üblichen Gesprächsrunden sind kommunale Spitzenkandidatinnen und –kandidaten dieses Mal zu etwas Neuem, absolut Kurzweiligem eingeladen: Zu einem "spielerischen Wahlopoly".

Gespielt wird mit überdimensionierten Spielfiguren und einem Würfel auf einer Spielfläche von zwei mal zwei Metern. Die Gäste sollen mit Fragen konfrontiert, die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter bewegen. Die Mitspielerinnen und Mitspieler würfeln sich wie beim Monopoly übers Spielfeld. Statt Häuser oder Hotels zu kaufen, geht es darum, auf den entsprechenden Feldern Fragen zu verschiedenen Themenschwerpunkten in aller Kürze zu beantworten. Auch die Frauenarbeitsgemeinschaft im Landkreis Goslar, FRAG, hat Fragen beigesteuert. Während des Spiels kommt auch das Publikum gelegentlich zum Zuge. Den Spielern und Spielerinnen kann von Belohnungen bis Gefängnis allerlei „blühen“... Auch Wissenswertes über den DGB und seine Strukturen wird Thema sein. Schwerpunktthemen sind: Daseinsvorsorge, Bildung, Armut und Reichtum, Finanzen, Umwelt, Frauen, Familie, Wirtschaft, Arbeit, Gesellschaft, Verkehr, Privates.

Teilnehmende Spitzenkandidatinnen und -kandidaten:



SPD: Urte Schwerdtner
CDU: Susanne Borkott
FDP: Christian Rehse
DIE GRÜNEN: Sabine Seifarth
DIE LINKE: Rüdiger Wohltmann
Bürgerliste: Henning Wehrmann


Durch die Veranstaltung wird Karsten Meier von ARBEIT UND LEBEN Braunschweig führen. Der DGB lädt alle interessierten Wählerinnen und Wähler ein zum Wahlopoly.


zur Startseite