Sie sind hier: Region >

stars@NDR2 - Vorbereitungen in den letzten Zügen



Wolfenbüttel

stars@NDR2 - Vorbereitungen in den letzten Zügen

von Jan Borner


Bürgermeister Thomas Pink freut sich auf die vielen Besucher. Foto: Anke Donner
Bürgermeister Thomas Pink freut sich auf die vielen Besucher. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Der Countdown läuft. Am kommenden Samstag steigt das stars@ndr2-Festival am Exer. Über 35.000 Besucher werden auf dem Festival-Gelände erwartet. Die Stadt Wolfenbüttel hat für die Mega-Veranstaltung deshalb auch in diesem Jahr wieder viel Arbeit in die Erarbeitung eines Sicherheitskonzeptes gesteckt. Auf dem Gelände selbst hat heute bereits der Aufbau der Bühne begonnen.

Die Bühne wächst


So wie die Vorfreude vieler Fans steigt ab heute auch schon die Bühne in die Höhe, auf der Andreas Bourani, Stefanie Heinzmann, Jupiter Jones, Johannes Oerding und Tonbandgerät am Samstag performen werden. Die Planungen für das Event laufen allerdings bereits seit Anfang des Jahres, und das vor allen Dingen um die schwierige Verkehrssituation vor und nach der Veranstaltung so gut es geht zu meistern. Auch wenn insgesamt 23.500 Parkplätze angeboten werden, empfiehlt Sebastian Kirchner, Abteilungsleiter für Veranstaltungsstätten im Bürgeramt und Projektleiter des Festivals allen Gästen: "Jeder, der darauf verzichten kann, sollte das Auto stehen lassen. Am besten kommen die Besucher mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Bus zum Festivalgelände. Die KVG Braunschweig und die Braunschweiger Verkehrs-GmbH haben an diesem Tag zahlreiche Sonderbusse im Einsatz."

Anreise mit dem Bus


<a href= Der Aufbau der Bühne hat begonnen.">
Der Aufbau der Bühne hat begonnen. Foto: Jan Borner



Vom und zum Veranstaltungsgelände verkehren die Linien 630, 791, 795 und 798. In den Abendstunden wird von der KVG zusätzlich ein Shuttle-Service vom Veranstaltungsgelände in die Stadtteile Wolfenbüttels angeboten. Für Veranstaltungsbesucher aus Salzgitter ist mit der Linie 630 eine nächtliche Heimfahrt möglich. Die Abfahrt der Busse erfolgt ab dem Veranstaltungsgelände je nach Linie bis circa 23.40 Uhr nach einem gesonderten Fahrplan. Neu in diesem Jahr ist außerdem ein ständiger Shuttle-Verkehr der Braunschweiger Verkehrs-GmbH mit Gelenkbussen vom Hauptbahnhof Braunschweig direkt zum Festivalgelände. Für eine möglichst günstige An- und Abreise empfiehlt die KVG den Besuchern eine Gruppen-Tageskarte. Alle Informationen rund um den Busverkehr während des Festivals gibt es auf www.kvg-braunschweig.de. Aufgrund der Veranstaltung müssen einige Straßen in Wolfenbüttel gesperrt oder als Einbahnstraßen ausgewiesen werden. Daraus resultierende Änderungen im Fahrbetrieb der KVG können ebenfalls auf der KVG-Webseite nachgelesen werden.

200 Helfer vor Ort


Am Veranstaltungstag werden zahlreiche Helfer vor Ort in Aktion sein. Insgesamt 200 Einsatzkräfte vom DRK, dem THW, der Polizei, der SBW, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Sicherheitsdienst und der Stadt Wolfenbüttel werden für einen sicheren und reibungslosen Ablauf sorgen. Der Einlass auf das Festivalgelände am Exer beginnt um 15 Uhr.

Hier gibt es die genauen Auftrittszeiten der Stars.


zur Startseite