Sie sind hier: Region >

Volksfest Goslar: Nur Genesene, Getestete oder Geimpfte dürfen noch auf den Platz



Goslar

Volksfest: Nur Genesene, Getestete oder Geimpfte dürfen noch auf den Platz

Ab heute gelten verschärfte Schutzmaßnahmen.

von Anke Donner


Die Kassenhäuschen am Eingang in der Schützenallee. Hier kommen ab jetzt nur Geimpfte, Genesene und Getestete durch.
Die Kassenhäuschen am Eingang in der Schützenallee. Hier kommen ab jetzt nur Geimpfte, Genesene und Getestete durch. Foto: Marvin König

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Auch im Landkreis Goslar ist die Inzidenz nun über 10. Die Landkreisverwaltung hatte bereits gestern mitgeteilt, dass in der kommenden Woche mit schärferen Regeln zu rechnen sei - sollte der Wert weiter über 10 bleiben. Für das Goslarer Volksfest treten jedoch heute schon strengere Maßnahmen in Kraft.



An diesem Sonntag geht das Volksfest in Goslar zu Ende. Doch an den letzten Tagen werden strengere Regelungen gelten. Bisher konnten Besucher sich frei und ohne Maske auf dem Gelände bewegen - zumindest dort, wo die Abstände eingehalten werden konnten. Zudem gab es keine Beschränkungen, wer das Fest besuchen darf. Das ändert sich ab heute. Wie der Landkreis Goslar auf Nachfrage mitteilte, muss nun auf dem gesamten Festgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden und eben nicht nur im Wartebereich der unterschiedlichen Attraktionen. Außerdem wird es nicht mehr gestattet sein, Getränke und Speisen während des Rundgangs zu verzehren. Getränke und Speisen dürfen nur noch an Stehtischen eingenommen werden. Die größte Einschränkung ist aber wohl: Es dürfen nur noch Genesene, Getestete oder Geimpfte das Fest besuchen.

Die verschärften Regelungen ergeben sich aus dem Hygienekonzept, das der Festveranstalter erarbeitet hat, sagt Landkreis-Sprecher Maximilian Strache. Die Landkreisverwaltung hatte schon vor Beginn des Festes zur Auflage gemacht, dass bei einer Inzidenz von über 10 die Maßnahmen verschärft werden müssen.


zum Newsfeed