Sie sind hier: Region >

Weihnachtliches Vergnügen für Kinder



Braunschweig

Weihnachtliches Vergnügen für Kinder


Der Weihnachtsmarkt Braunschweig wartet in diesem Jahr mit vielen Aktionen auf die kleinen Besucher. Foto: Foto: Sina Rühland
Der Weihnachtsmarkt Braunschweig wartet in diesem Jahr mit vielen Aktionen auf die kleinen Besucher. Foto: Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Braunschweig. Der Weihnachtsmarkt öffnet ab dem 23. November wieder seine Pforten und lädt Groß und Klein zum Bummeln, Stöbern und Genießen ein. Die kleinen Gäste können sich auf ein buntes Programm mit Weihnachtsbäckerei, Theater und Bastelei freuen.



Neu in diesem Jahr: der Wunschbriefkasten, den Kinder mit ihren Briefen an den Weihnachtsmann befüllen können. Ein köstlicher Duft nach weihnachtlichen Leckereien zieht durch den Burggraben und steigert die Vorfreude auf das große Fest: Jeden Mittwoch sind in der Weihnachtswerkstatt kleine Bäckermeisterinnen und -meister am Werk und zaubern Köstlichkeiten. Nicht nur backen können die kleinen Gäste, die Weihnachtswerkstatt lädt Kinder von Montag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr und Sonntag in der Zeit von 11 bis 19 Uhr kostenlos auch zum Spielen und Basteln ein. So können die Kleinen persönliche Weihnachtspostkarten mit Foto gestalten und damit als Weihnachtsmann, Engel oder Elf verkleidet Familie und Freunde grüßen.

Spielen und basteln


Wer sein Zuhause weihnachtlich schmücken will, kann donnerstags und samstags bei einer weihnachtlichen Bastelstunde kreativ werden. „Hier haben die kleinen Gäste großen Spaß und können ihrer Kreativität freien Lauf lassen“, sagt Heike Prieß, Projektleiterin der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. In diesem Jahr können Kinder ihre Wünsche an den Weihnachtsmann direkt in dem Briefkasten neben der Weihnachtswerkstatt abgeben. „Der Weihnachtsmann in Himmelsthür freut sich auf die Wunschzettel der kleinen Weihnachtsmarktgäste“, sagt Heike Prieß. „Und mit etwas Glück gehen die Wünsche auch in Erfüllung.“ Bis zum 11. Dezember steht der rote Wunschbriefkasten bereit. Umschläge und Wunschzettel gibt es kostenlos in der Weihnachtswerkstatt, Briefmarken können Eltern dort käuflich erwerben. Natürlich können kleine Bastlerinnen und Bastler auch ihren selbstgemachten Wunschzettel an den Weihnachtsmann verschicken.

Theaterzauber für die Kleinen


Für leuchtende Kinderaugen und große Begeisterung sorgen die Stücke des Figurentheaters Fadenschein und Miriam Paul, die jeweils an den Adventssamstagen um 14:00 Uhr kostenlos im Braunschweigischen Landesmuseum zu sehen sind. Die kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer ab vier Jahren gehen mit „Jakobs Zauberhut“ auf eine spannende Reise in den Urwald, feiern „Weihnachten im Tal der Trolle“, die im hohen Norden wohnen, erleben mit den „Drei Freunden“ aufregende Abenteuer auf einem Boot oder fiebern bei „Schneewittchen“, dem beliebten Märchen der Gebrüder Grimm, mit. Die Kleinsten können beim Puppentheater an der Heinrichslinde auf dem Domplatz in die Geschichte vom Weihnachtsmann und seinem Rentier Rudi eintauchen. Vom 1. bis 23. Dezember wird das Stück jeden Vormittag um 11:00 Uhr unter freiem Himmel aufgeführt.

Kufenspaß auf Eis


Schlittschuhvergnügen in der Innenstadt heißt es beim „Eiszauber“ auf dem Kohlmarkt. Zwischen prächtigen Tannen und Lichterglanz können ungeübte und geübte Eisprinzessinnen und -prinzen montags bis freitags von 13:30 Uhr bis 20:00 Uhr, samstags und sonntags von 10:15 Uhr bis 20:30 Uhr sowie in den Weihnachtsferien von 10:15 Uhr bis 20:30 Uhr in stimmungsvollem Ambiente über das Eis flitzen. Wer eine kleine Stärkung vom Rundendrehen auf dem Eis braucht, findet im weihnachtlich geschmückten Pagodenzelt leckere Heißgetränke oder Waffeln.

Musik, Karussellfahrten und Riesenrad


Ob Entenangeln, Fadenziehen oder weihnachtliche Leckereien naschen – für die Kleinen ist der Weihnachtsmarkt etwas ganz Besonderes. „So können sie ihre Runden auf den Karussells drehen oder mit dem historischen Riesenrad von 1928 in die Luft gehen. Besonders freuen können sich die Kinder auf das neue Karussell mit Pferden, Feuerwehr, Polizei und Straßenbahn“, erklärt Heike Prieß. Außerdem können sie beispielsweise den Mandelbrennern zuschauen, wie sie ihre Mandeln rühren und brennen, die vor Ort gebackenen Kekse probieren, liebevoll gestaltetes Holz- und Blechspielzeug bewundern oder dem kleinen Bauchladen voller Spielwaren einen Besuch abstatten. Musikalisch einstimmen auf das Fest können sich Klein – und natürlich auch Groß – dank des vielfältigen Musikprogramms während der Adventszeit. Vom Rathausbalkon erschallen an den Adventssonntagen von 16:20 Uhr bis 16:30 Uhr weihnachtliche Trompeten- und Posaunenklänge und auf der Treppe zum Braunschweigischen Landesmuseum steigern Chöre und Orchester die Vorfreude auf Weihnachten. Während der Weihnachtskulturwoche vom 10. bis 18. Dezember sind große und kleine Gäste zum Zuhören und Mitsingen eingeladen. Auf die Kinder wartet am 10. Dezember um 17:00 Uhr ein besonderer Höhepunkt: Domkantor Gerd-Peter Münden schlüpft in das Gewand von Johann Sebastian Bach und erklärt Wissenswertes rund um das Weihnachtsoratorium.


zur Startseite