Weihnachtswünschebaum: Aktion startet heute

Insgesamt zehn Rewe-Märkte in Wolfsburg, Braunschweig, Gifhorn und Wolfenbüttel erfüllen gemeinsam mit den Kundinnen und Kunden Herzenswünsche von Kindern und Jugendlichen.

Detlef Kern (li.) im Braunschweiger Rewe-Markt, Am Denkmal.
Detlef Kern (li.) im Braunschweiger Rewe-Markt, Am Denkmal. Foto: Be your own Hero

Region. Auch in unserer Region beteiligen sich Rewe-Märkte an der großen Weihnachtswünschebaum-Aktion für 800 Kinder und Jugendliche. In der vergangenen Woche wurden die Weihnachtsbäume in den beiden Braunschweiger Märkten von Detlef Kern und Marion Thomsen, die sich ehrenamtlich für den Verein "Be your own Hero" engagieren, geschmückt. Das berichtet der Verein in einer Pressemitteilung.


Lesen Sie auch: Das sind die Weihnachtsmärkte der Region


Insgesamt zehn Märkte in Wolfsburg, Braunschweig, Gifhorn und Wolfenbüttel erfüllen gemeinsam mit den Kundinnen und Kunden Herzenswünsche von Kindern und Jugendlichen. Die Aktion "Weihnachtswünschebaum" für den guten Zweck startet am heutigen Montag.

"Überwältigt vom Erfolg"


„Wir waren im vergangenen Jahr so überwältigt von dem Erfolg unseres ersten gemeinsamen Weihnachtswünschebaums, dass wir die Aktion in diesem Jahr deutlich vergrößert haben“ berichtet Peggy Manella, Leiterin des Rewe-Marktes in Wolfsburg-Fallersleben. Gemeinsam mit Joachim Franz, Vorstandsvorsitzender des Be your own Hero e.V., hatte sie im vergangenen Jahr einen Weihnachtswünschebaum in ihrem Markt initiiert. Von den Kundinnen und Kunden wurde das soziale Engagement großartig angenommen und bereits nach wenigen Tagen waren alle Weihnachtswünsche erfüllt.

„Die Begeisterung unserer Kundinnen und Kunden hat uns ermutigt, in diesem Jahr größer zu denken“ lacht Peggy Manella. Sie konnte ihre Marktleiter-Kolleginnen und -Kollegen der Märkte in Gifhorn (Limbergstraße 53), Wolfenbüttel (Breite-Herzog-Str. 21, Halberstädter Str. 29 und Am Rodeland 9), Braunschweig (Am Denkmal 5 und Goslarsche Str. 61) und in Wolfsburg (Fallersleben Schulzenhof 20 und Georg-Friedrich-Händel-Str. 10 sowie Wolfsburg, Hallesche Str. 36) für die Idee begeistern und so ist eine Gemeinschaftsaktion zugunsten von rund 800 Kindern und Jugendlichen entstanden. Unterstützt wird das Engagement auch vom Rewe-Betriebsrat, dessen Vertreterinnen es sich nicht nehmen ließen beim Schmücken der Bäume mitzuhelfen und dafür extra aus Lehrte anreisten.

Viele Menschen beteiligt


„Besonders stolz bin ich darauf, dass wir nicht nur Kindern und Jugendlichen in Deutschland - zum Beispiel in verschiedenen Hospizen und der Medizinischen Hochschule in Hannover - sondern auch in unserem Südafrika-Projekt zu Weihnachten einen Herzenswunsch erfüllen können“, erklärt Joachim Franz. Möglich werde das, durch die Beteiligung ganz vieler Menschen: Die Vereine Hackers4Good e.V. und Be your own Hero e.V. sowie die Kindertraumwelten gGmbH engagieren sich für Kinder und Jugendliche und haben die Herzenswünsche eingesammelt, die Wunschzettel geschrieben, Weihnachtsbriefkästen gebaut und werden die Geschenke an die verschiedenen Institutionen (unter anderem Kinderhospize) weitergeben.

Die „Graf von der Schulenburg Verwaltung“ hat die Weihnachtsbäume gespendet. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben die Weihnachtsbäume in die Märkte transportiert, gemeinsam mit den Mitarbeitenden in den Märkten die Bäume geschmückt und werden am 13. Dezember die Geschenke dort abholen. „Wir sind überzeugt, dass unsere Kundinnen und Kunden auch in diesem Jahr ein Herz für Kinder und Jugendliche haben, die von diesem für uns alle schwierigen Zeiten besonders betroffen sind“, so Peggy Manella und Joachim Franz.

So kann man mitmachen


Ab sofort können sich alle, die einen Weihnachtswunsch in Höhe von 20 Euro erfüllen möchten, in einem der beteiligten Rewe-Märkte eine Wunschkarte vom Baum nehmen und das Geschenk besorgen, weihnachtlich verpacken und schnellstmöglich wieder im Markt abgeben. Für die Weihnachtswünsche für die Kinder und Jugendlichen in Südafrika werden alternativ 20 Euro in den vorbereiteten Weihnachtsbriefkasten eingeworfen. Die Weihnachtsgeschenke (bestehend aus einer Trinkflasche, einem Schal beziehungsweise einem Cap sowie einer Zahnbürste/Zahnpasta) werden in Südafrika gekauft und den Kindern und Jugendlichen zu Weihnachten überreicht. Beschenkt werden in diesem Fall die Schülerinnen und Schüler der Reichenau Mission Primary School, die in den vergangenen Jahren vom Be your own Hero e.V. aufwändig renoviert wurde und inzwischen Platz für knapp 400 junge Menschen bietet.


mehr News aus der Region