Feuerwehr bei tierisch hohem Einsatz: Wanderfalken bekamen schönes Zuhause

Die Feuerwehr Wolfenbüttel unterstützte den NABU bei der jährlich anfallenden Aufgabe.

von Alexander Panknin


Im Kirchturm finden die Wanderfalken einen geeigneten Brutplatz.
Im Kirchturm finden die Wanderfalken einen geeigneten Brutplatz. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Am vergangenen Samstag ist die Schwerpunktfeuerwehr Wolfenbüttel zu einem besonders tierischem Einsatz ausgerückt. So teilten die Kameraden auf ihrer Facebook-Seite mit. Die Kreisgruppe NABU Wolfenbüttel hatte die Feuerwehr um Unterstützung bei der jährlichen Reinigung des Brutplatzes der Wanderfalken im Turm der Hauptkirche Beata Marie Virginis gebeten.



Dies sei eine wichtige Aufgabe, die jedes Jahr vor der neuen Brutsaison anfallen würde. Dabei wird der Nistkasten von Federn und weiterem Unrat gesäubert, erklärt die Feuerwehr.

"Dem Himmel ganz nah"


Um die Reinigung durchführen zu können, müssen zunächst die vielen Stufen der steilen Treppe bis über die sogenannte "Fackel" erklommen werden - also dem offenen Bereich des Kirchturms.

"Es war ziemlich beeindruckend, den Kirchturm von innen bestaunen zu können", kommentieren die Kameraden auf Facebook. Als Dankeschön erhielt die Feuerwehr einen NABU-Kalender mit schönen Naturaufnahmen für die Wache.

Die Feuerwehr vor der Hauptkirche Beata Marie Virginis.
Die Feuerwehr vor der Hauptkirche Beata Marie Virginis. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Harz Feuerwehr Feuerwehr Wolfenbüttel