Gegenverkehr übersehen - Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

In der Folge gab es Ärger mit einem ungeduldigen Autofahrer.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Aktuell24/KR

Wolfenbüttel. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 6:50 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße 90, zwischen Adersheim und Wolfenbüttel, ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Demnach beabsichtigte eine 26-jährige Autofahrerin mit ihrem Auto aus Adersheim kommend nach links auf die Autobahn in Richtung Braunschweig aufzufahren. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah sie hierbei das entgegenkommende Auto eines 54-jährigen Fahrers. Durch die Kollision erlitten beide Fahrer sowie ein weiterer Mitfahrer leichte Verletzungen. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Autofahrer wollte nicht warten


An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 32.000 Euro, sie wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergungsarbeiten musste die Straße gesperrt werden. Diese Sperrung passte einem Autofahrer offenbar nicht. Er durchfuhr den abgesperrten Bereich trotz der Sperrmaßnahmen. Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.


mehr News aus Wolfenbüttel