Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Großeinsatz in Schöppenstedt: Autos und Reifen stehen lichterloh in Flammen



Großeinsatz in Schöppenstedt: Autos und Reifen stehen lichterloh in Flammen

In der Nacht waren etwa 70 Kräfte im Einsatz, um das Feuer zu löschen.

von Anke Donner


Symbolbild
Symbolbild Foto: Marvin König

Schöppenstedt. In der Nacht zum heutigen Mittwoch kam es in einem Autoverwertungsbetrieb in der Neuen Straße in Schöppenstedt zu einem Großbrand. 16 Autos und mehrere Altreifen standen nach Angaben der Polizei in Flammen.



Lesen Sie auch: Vollständig zerstört: Scheune in Hedeper brennt komplett aus


Wie Polizeisprecher Frank Oppermann auf Nachfrage erklärt, habe es sich bei den abgebrannten Fahrzeugen um Schrottautos gehandelt. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Auch an dem Gebäude sei kein Schaden entstanden. Allerdings sei auf dem angrenzenden Bahngelände eine abgestellte Regionalbahn der Deutschen Bahn beschädigt worden. Zum entstandenen Sachschaden können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Spezialisten der Polizei haben die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache aufgenommen.



70 Kräfte im Einsatz


Die Feuerwehr Schöppenstedt berichtet auf Nachfrage, dass die Alarmierung um 3.43 Uhr in der Nacht einging. Zum Einsatzort rückten die Wehren aus Schöppenstedt und Groß Denkte aus. Unterstützung bekamen die Kräfte außerdem von der Feuerwehr-Technischen-Zentrale Schladen und der Feuerwehr Schöningen, die die Drehleiter stellte.

Nachdem das Feuer mit Wasser und Schaum gelöscht und die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert wurde, konnte der Einsatz um 9.20 Uhr beendet werden.


zum Newsfeed