whatshotTopStory

Grundschule evakuiert - Experiment löst Rettungseinsatz aus

von Werner Heise


Rettungseinsatz an der Grundschule Fümmelse. Foto: Werner Heise
Rettungseinsatz an der Grundschule Fümmelse. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

15.05.2019

Fümmelse. Dieses Experiment ist dann doch ein wenig anders verlaufen als geplant. Eigentlich sollten die Kinder an der Grundschule Fümmelse am heutigen Mittwoch durch einen Brandschutzerzieher der Feuerwehr nur lernen, welche Gefahren der Umgang mit Feuer mit sich bringt. Doch daraus wurde dann unplanmäßig gleich ein ganzer Rettungseinsatz. Schüler und Lehrer mussten das Gebäude verlassen, im Ort heulte die Sirene auf.


Zum Unterricht der Brandschutzerziehung gehört es, den Kindern die Gefahren des Feuers auch praktisch zu veranschaulichen. Und so gab es während eines Vorführ-Experiments eine so starke Vernebelung, dass die neu installierte Brandmeldeanlage Alarm schlug. Die war nach Angaben von Stadtbrandmeister Olaf Glaeske nämlich so neu, dass man nicht mit ihr gerechnet und vergessen hatte, sie vorab zu deaktivieren. Am Ende war es für die herbei geeilten Rettungskräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr sowie vor allem die Schüler und Lehrer eine kleine Übung, mit der Erkenntnis, dass die Rettungskette funktioniert.


zur Startseite