Kleiderkammer benötigt Spenden

Manche Leute versuchen, bei den Helfern ihren Müll zu entsorgen.

Diese aktive Gruppe trägt Sorge für das Funktionieren der DRK-Kleiderkammer am Exer 15 in Wolfenbüttel (von links vorn im Uhrzeigersinn): Barbara Melzer, Annelie Kastellan, Angelika Hennecke, Rolf Lohmann, Joachim Korsch, Meluta Schreiber, Hermann Schreiber, Heidi Sonnenberg, Gisela Peter und Helga Hann
Diese aktive Gruppe trägt Sorge für das Funktionieren der DRK-Kleiderkammer am Exer 15 in Wolfenbüttel (von links vorn im Uhrzeigersinn): Barbara Melzer, Annelie Kastellan, Angelika Hennecke, Rolf Lohmann, Joachim Korsch, Meluta Schreiber, Hermann Schreiber, Heidi Sonnenberg, Gisela Peter und Helga Hann Foto: DRK

Wolfenbüttel. Die Kleiderkammer des DRK-Ortsvereins sucht Sachspenden. "Diese Gaben versetzen uns in die Lage, auch die vielen Flüchtlinge aus der Ukraine gut mit Kleidung zu versorgen", sagte Joachim Korsch, der ehrenamtliche Leiter der Kleiderkammer, am heutigen Freitag.


Derzeit seien nicht alle benötigten Textilien vorrätig. "Wir brauchen immer wieder Garderobe für Damen und Herren sowie Kindersachen, gerade für den Winter", betonte Korsch. Engpässe gebe es auch bei Unterwäsche und Schuhen. Zudem herrscht mach Angaben der Kleiderkammer ein erhöhter Bedarf an Bettwäsche, Handtüchern und Spielsachen.

Müll in Container geworfen


Dieser Tage traf sich Korsch mit seinen Helfern aus jener Gruppe, die montags und mittwochs für das Funktionieren der Kleiderkammer Am Exer 15 Sorge trägt. Bei einem Kaffeetrinken ging es um die gemeinsame Arbeit - und um gemeinsame Ärgernisse. Dazu gehören zum Beispiel Dinge, die sich im Kleidercontainer wiederfinden, obwohl sie dort nichts zu suchen haben: "In letzter Zeit gab es wieder mehrfach Fälle, in denen jemand blaue Säcke voller Müll bei uns eingeworfen hat", ärgert sich der Kleiderkammer-Chef.

Dies sei nicht nur eine Zumutung für die ehrenamtlichen Helfer, sondern verursache auch Kosten: "Für die Entsorgung muss das Rote Kreuz Geld aufwenden, das wir an anderer Stelle besser gebrauchen könnten." Wer Fragen hat zur Kleiderkammer, wer größere Mengen spenden möchte oder Lust hat am ehrenamtlichen Mitmachen, erreicht die DRK-Einrichtung Am Exer 15 unter der Telefonnummer 05331/927 84 64.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


DRK Wolfenbüttel DRK Ukraine Abfall