Sie sind hier: Region >

5-Jährige in Braunschweig von E-Scooter angefahren: Frau fährt einfach weiter



5-Jährige von E-Scooter angefahren: Frau fährt einfach weiter

Das 5-jährige Mädchen wurde bei dem Zusammenstoß mit dem E-Scooter schwer verletzt.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Braunschweig. Laut Polizei kam es bereits am Donnerstagabend am Berliner Platz zu einem Unfall zwischen einer E-Scooter-Fahrerin und einem kleinen Mädchen. Die 5-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt, die junge Frau fuhr einfach weiter.



Lesen Sie auch: Reh ausgewichen: Motorradfahre stirbt auf A36


Demnach hielt sich am Donnerstagabend der Vater mit seiner 5-jährigen Tochter am Berliner Platz im Bereich des Busterminals auf. An einem Fußgängerüberweg wollten sie gemeinsam die Straße überqueren, als eine Frau auf einem E-Scooter aus Richtung Stadthalle auf sie zukam. Zeugenaussagen zufolge ist diese Frau in die Personengruppe an dem Fußgängerüberweg hineingefahren. Bei dem Zusammenstoß wurde das Mädchen schwer verletzt und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.



Polizei sucht Zeugen


Obwohl der Vater die Unfallverursacherin noch angesprochen und aufgefordert hatte, zu warten, entfernte sie sich in Richtung Salzdahlumer Straße, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Frau wird als etwa 1,80 Meter groß und zirka 20 Jahre alt beschrieben. Sie hatte schulterlange blonde Haare, trug ein weißes, kurzärmeliges Top, einen Jeansrock und eine Brille.


Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Fahrerin des E-Scooters geben können oder den Unfall beobachtet haben, sich beim Verkehrsunfalldienst unter 0531/476-3935 zu melden. Ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung wurde bereits eingeleitet.


zum Newsfeed