whatshotTopStory

Auto überschlägt sich - Zwei Kilometer Stau auf A39

Die Bergungsarbeiten dauerten etwa eineinhalb Stunden.

von Marvin König


(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Aktuell24(KR)

Artikel teilen per:

05.11.2020

Braunschweig. Am heutigen Donnerstagmorgen um 7:56 Uhr erreichte die Polizei ein Notruf von der A39 zwischen dem Kreuz Braunschweig Süd und dem Dreieck Südwest in Fahrtrichtung Kassel. Dort seien zwei Autos zusammengestoßen. Eines der Fahrzeuge habe sich überschlagen und sei auf dem Dach gelandet. Die beiden Fahrer blieben bei dem Vorfall jedoch unverletzt.



Infolge des Unfalles mussten der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt werden, was am Morgen zu etwa zwei Kilometern Stau führte. Wie Polizeisprecher Dirk Oppermann mitteilt, seien die Bergungsarbeiten jedoch bereits abgeschlossen worden. Die Feuerwehr reinigt die Fahrbahn nun noch von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Nähere Details zum Unfallhergang und wann die Fahrbahnen wieder freigegeben werden können, seien jedoch noch nicht bekannt.


zur Startseite