Sie sind hier: Region >

Goslar: Berauschter Fahrer (39) überfährt Kreisverkehr und baut Unfall



Berauschter Fahrer (39) überfährt Kreisverkehr und baut Unfall

In der vergangenen Nacht hat die Polizei unserer Region mehrere berauschte Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Region. In der vergangenen Nacht haben Polizisten in unserer Region mehrere berauschte Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Das geht aus entsprechenden Pressemitteilungen der einzelnen Inspektionen hervor. In einem Fall hat ein Autofahrer unter Alkoholeinfluss sogar einen Unfall gebaut.



Lesen Sie auch: Das Rauschgift mit dabei: Frau (45) fährt berauscht durch Bad Harzburg


Obwohl ein 38-jähriger Wolfsburger unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand, hat er sich hinter das Steuer seines Autos gesetzt und ist losgefahren. Ein aufmerksamer Zeuge meldete, gegen 21:45 Uhr, dem polizeilichen Notruf, dass der 38-Jährige den Weyhäuser Weg mit seinem Auto in Schlangenlinien in Richtung und über die Landstraße Richtung Wolfsburg-Stadt entlangfahre. Die eingesetzten Beamten konnten das betreffende Fahrzeug am Fahrbahnrand stehend auf der Heinrich-Nordhoff-Straße / Ecke Grauhorststraße antreffen und kontrollieren.



Zweimal Carl-Zeiß-Straße


Den Beamten fielen bei dem 38-Jährigen deutliche alkoholbedingte Ausfallerscheinungen auf. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,03 Promille. Dem Wolfsburger wurde sodann eine Blutprobe zu Beweiszwecken entnommen. Nach der Blutprobe wurde sein Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.


Um 2:25 Uhr wurde in der Carl-Zeiß-Straße in Goslar bei einem 23-jährigen Goslarer einen Promillewert von 0,71 festgestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und gegen den Betroffenen ein Verfahren eingeleitet. Nur wenig später, gegen 3 Uhr, wurde am dortigen Kreisverkehr ein Verkehrsunfall gemeldet. Dort überfuhr ein 39-jähriger Bad Harzburger mit seinem Auto den Kreisverkehr und stieß dabei mit den dortigen Verkehrsschildern zusammen. Der Fahrer befand sich allein im Fahrzeug und wurde nicht verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,66. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ebenfalls ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Von der Straße in die JVA



Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay


Bereits am Samstagnachmittag, gegen 13 Uhr, wurde bei einem 53-jährigen Autofahrer in der Braunschweiger Straße in Salzgitter-Bad 0,94 Promille festgestellt. Auch bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt und ein Verfahren eingeleitet.

Lesen Sie auch: Autofahrer (48) kollidiert mit Reh - 10.000 Euro Schaden


Zwar ist der folgende Fahrer nicht berauscht unterwegs gewesen, dennoch hat die Polizei bei einer Verkehrskontrolle einen 'Fang gemacht'. Denn schon Samstagmittag wurde in Münchehof ein Fahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten und überprüft. Hierbei wurde festgestellt, dass der 23-jährige Fahrer zur Fahndung ausgeschrieben war. Gegen ihn lag ein Untersuchungshaftbefehl vor, sodass er durch die eingesetzten Beamten festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt in Goslar gebracht wurde.


zum Newsfeed