Sie sind hier: Region >

Braunschweig: Brücke über A39 wird ein Jahr früher fertig als geplant



Brücke über A39 wird ein Jahr früher fertig als geplant

Zunächst soll im September die Fahrbahn in Richtung Bad Harzburg freigegeben werden, Ende des Jahres dann auch die in Richtung Braunschweig.

von Till Siebert


So sah die alte Brücke über die A39 aus.
So sah die alte Brücke über die A39 aus. Foto: DieVideomanufaktur.de/ MD

Braunschweig. Die Brücke der Bundesstraße B4, die über die Autobahn A39 verläuft, soll noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden. Dies bestätigte Inga Fahlbusch, Pressesprecherin der Autobahn GmbH des Bundes, in einem Gespräch gegenüber regionalHeute.de.



Lesen Sie auch: Brückenneubau Kreuz-Braunschweig-Süd soll eher fertig werden


Ein Jahr früher als geplant, sollen erste Teile der Brücke im September für den Verkehr freigegeben werden. Das betrifft die Fahrbahn in Richtung Bad Harzburg. Bis Ende des Jahres sollen dann auch die neuen Brücken Richtung Braunschweig Stadtmitte und die Brücke für die Straßenbahn fertig sein. Momentan läuft der Verkehr über eine Behelfsbrücke. Der Verkehr wird von dieser bei Fertigstellung der neuen Brücken umgelegt werden. Die daraus folgenden Sperrungen der Brücke werden frühzeitig bekannt gegeben.



Lesen Sie auch: A39/ B4: Autobahnkreuz Braunschweig-Süd ab morgen gesperrt



Kosten



Die Kosten für den Neubau einschließlich Behelfsbauwerk belaufen sich auf rund 23 Millionen Euro. Davon werden rund 17 Millionen Euro vom Bund getragen; die Braunschweiger Verkehrs-GmbH (BSVG) übernimmt rund sechs Millionen Euro. Für die umfangreichen Leitungsverlegungen durch die Stadtentwässerung ergeben sich weitere rund 15 Millionen Euro.

Die alte Bücke


Aufgrund einer durchgeführten statischen Nachrechnung ergaben sich bei der Straßenbrücke und bei der Stadtbahnbrücke auch aufgrund der aktuellen Verkehrsbelastung deutliche statische Defizite, die umfangreiche Verstärkungsmaßnahmen erforderlich gemacht hätten. Da die Kosten dafür zu hoch waren und die Restdauer der Benutzung zu kurz, entschloss die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, die vorhandene Brücke komplett abzubrechen und an gleicher Stelle durch einen Neubau zu ersetzen. Der Abriss erfolgte im letzten Jahr.

Lesen Sie auch: A 39 Brückenabriss: Alle Infos für Autofahrer


zum Newsfeed