whatshotTopStory

Das bewegte Helmstedt im Jahr 2017 - Teil 3

von Alexander Panknin


regionalHeute.de blickt auf das Jahr 2017 zurück. Heute: Der dritte Teil des Jahresrückblicks. Foto-Collage: Alexander Panknin/Archiv
regionalHeute.de blickt auf das Jahr 2017 zurück. Heute: Der dritte Teil des Jahresrückblicks. Foto-Collage: Alexander Panknin/Archiv

Artikel teilen per:

30.12.2017

Helmstedt. Ein Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Das war 2017: Die wichtigsten und emotionalsten Momente des Jahres gibt es hier noch einmal im Überblick.



Juli


Regenfront: Feuerwehren im Dauereinsatz: Nachdem die Auswirkungen des Dauerregens im Juli hauptsächlich in der Region Harz und im südlichen Niedersachsen zu spüren waren, befanden sich die Feuerwehren in Wolfsburg, Helmstedt und Gifhorn später ebenfalls im Dauereinsatz.

Mariental: Bus kommt von Fahrbahn ab, sieben Verletzte: Auf der L651 bei Mariental kam ein Nahverkehrsbus von der Fahrbahn ab. Der Fahrer und alle sechs Passagiere wurden verletzt.


Foto: aktuell24(DC)



Gefahr am Bahnübergang: Wenn Kosten vor Sicherheit gehen:Der Bahnübergang in Emmerstedt sorgte für Ärger. Fußgänger und Radfahrer waren gefährdet. Achim Klaffehn von der Kreisverkehrswacht setzte sich ein, um Bewegung in die Sache zu bringen.


Limited Edition: 26 Gelbe Säcke pro Jahr und Haushalt: Ärger um die mangelnde Versorgung mit Gelben Säcken gab es ebenfalls im Juli. regionalHeute.de nahm sich der Sache an und schaute einmal genau hin.

August


Schulen in Helmstedt: Keine Ende der Elterntaxis in Sicht: Immer mehr Eltern fahren ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. Dies sorgt für Verkehrsbehinderungen und Ärger.

Nandu – Auf der Flucht vor Feuerwehr und Polizei: Eher der Rubrik Kurioses zuzuordnen war mit Sicherheit das entlaufende Nandu, dass die Einsatzkräfte ordentlich beschäftigt hielt.


Immer wieder entwischte der Nandu den Einsatzkräften. Foto: Maik Wermuth, Gemeindebrandmeister Samtgemeinde Grasleben



44. Schöninger Altstadtfest läuft: Das große Traditionsfest lockte wieder viele Besucher und war sicher eines der erfreulichen Highlights des Jahres.

Für mehr Barrierefreiheit: „Parke nicht auf unseren Wegen“: Zugeparkte Wege, holprige Steine. Für mehr Barrierefreiheit auf Helmstedts Straßen machte sich die Verkehrswacht stark.

September


Treppe stürzte ein: Mann verbrennt in Wohnung: Bedauerlicherweise kam es zu einem Wohnungsbrand mit tödlichem Ausgang. Ein männlicher Bewohner konnte sich nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen und kam im Feuer um. Eine Frau konnte sich vorher aus der Brandwohnung retten und wurde verletzt. Ebenfalls verletzt wurde ein Kleinkind.


Wegen einer durch die Hitzeentwicklung einstürzende Treppe konnte die Feuerwehr nicht bis zu den vermissten jungen Mann vordringen. Foto: aktuell24(BM)



Ein Einsatz mit Herzklopfen: Für Feuerwehrmann Christian Marquardt gab es einen Einsatz für die Liebe. Im Rahmen einer Zugübung machte der 33-jährige Feuerwehrmann von der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel-Linden seiner Freundin Christina Nieländer einen Heiratsantrag.

Bürgermeisterwahl: Fünf Bezirke ausgezählt: Die ersten Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl kamen im September. Es wurden fünf von 25 Wahlbezirke ausgezählt. Der amtierende Bürgermeister, Wittich Schobert von der CDU, konnte das Rennen wieder erfolgreich für sich entscheiden.

Liveticker zur Bundestagswahl – Wahlkreis 51: Wie schnell die Stimmung umschlagen kann, zeigte der Wahlabend im Wahlkreis 51. Bei der Bekanntgabe der ersten Prognosen um 18 Uhr Jubel bei der CDU und sichtliche Enttäuschung bei der SPD. Nur knapp drei Stunden später der Wechsel: Während Falko Mohrs (SPD) seinen Einzug in den Bundestag feierte, war Günter Lach (CDU) vom Wahlergebnis tief enttäuscht.


zur Startseite