Erneuter Kellerbrand in Wolfenbüttel

Es war nicht der einzige Brand am Abend.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Kai Baltzer

Wolfenbüttel. Am heutigen Abend kam es in der Lessingstadt erneut zu Bränden. Das berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Insgesamt verbuchte die Feuerwehr drei Einsätze am Samstagabend.


Lesen Sie auch: "Menschenleben scheißegal" - Polizei bittet um Mithilfe bei Brandserie


An der Dr.-Heinrich-Jasper-Straße wurde gegen 21 Uhr eine Rauchentwicklung aus einem Keller eines angerissenen Hauses gemeldet. Ein Trupp unter Atemschutz ging vor, um das Feuer zu löschen. Es brannte ein Zeitungs- beziehungsweise Papierstapel. Zeitgleich brannte ein paar Straßen weiter ein Papiercontainer. Dort fuhr die Ortsfeuerwehr Groß Stöckheim hin und löschte diesen.

Dritter Einsatz bleibt Fehlalarm


Gegen 22:20 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel erneut zu einem "Brand 2 - Brandmittel" alarmiert. Allerdings stellte sich vor Ort heraus, dass es sich hierbei nur um flackernde Lichter handelte. So konnte der Einsatz schnell beendet werden.

Lesen Sie auch: Feuerteufel in Wolfenbüttel - Diese Tipps sollte man jetzt beachten


Ob es sich bei den zuvor gemeldeten Bränden um Taten des Wolfenbütteler Feuerteufels handelt, auf dessen Ergreifung eine Belohnung ausgesetzt ist, ist derzeit ungewiss. Die Ereignisse und alle wichtigen Informationen von Feuerwehr, Polizei und Stadt haben wir in unserem Übersichtsartikel "Brandserie in Wolfenbüttel - Hier schlug der Feuerteufel zu" zusammengefasst.


mehr News aus der Region