Fahrer verliert Kontrolle und kracht in den Gegenverkehr

von Marvin König


Die Spuren des Aufpralls sind deutlich am Unfallfahrzeug zu erkennen. Fotos: aktuell24(kr)
Die Spuren des Aufpralls sind deutlich am Unfallfahrzeug zu erkennen. Fotos: aktuell24(kr)

Helmstedt. Auf der K 38 ereignete sich gegen 8:30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem der 25-jährige Fahrer eines Seat Ibiza einem entgegenkommenden VW Tiguan eines 56-jährigen Fahrers in die Seite fuhr.


Ersten Erkenntnissen zufolgehat der aus Helmstedt stammende Seat Fahrer die Kurve vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit befahren und geriet ins Schleudern. Der ebenfalls aus Helmstedt stammende Fahrer des VWhabe nicht mehr ausweichen können und prallte seitlich mit dem Seat zusammen. Der Seat rutschte noch weiter über den Asphalt und kam erst etwa 20 Meter vom VW entfernt im Straßengraben zum Liegen. Die Feuerwehren aus Lehre und Flechtorf seien zunächst mit dem Einsatzstichwort "Person eingeklemmt" alarmiert worden, dies bestätigte sichvor Ort allerdingsnicht. Wie durch ein Wunder wurdendie allein fahrenden Fahrzeuginsassennur leicht verletzt.Beide wurden in ein Krankenhaus nach Wolfsburg gebracht.Das Ausmaß des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Die Kreisstraße zwischen Lehre und Flechtorf wurde für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Aktualisiert:

Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 30.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Dies berichtet die Polizei.


<a href= Der Seat Ibiza wurde hauptsächlich frontal beschädigt und rutschte über die regennasse Fahrbahn in den Straßengraben.">
Der Seat Ibiza wurde hauptsächlich frontal beschädigt und rutschte über die regennasse Fahrbahn in den Straßengraben. Foto:


mehr News aus der Region