Video

Schwerer Unfall bei Müden: Fahrzeug fängt Feuer

von Julia Seidel


Der Skoda ist komplett ausgebrannt. Fotos: aktuell24 Foto: aktuell24

Müden. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag zwischen Hahnenhorn und Müden gekommen. Dabei wurde eine Person schwer verletzt. Eine weitere kam in ihrem Fahrzeug ums Leben.


Eine 55-jährige Fahrerin eines Mercedes Vitos fuhr von Hahnenhorn kommend in Richtung Müden auf einer Vorfahrtsstraße. In einem Kreuzungsbereich prallte sie mit einem Skoda Octavia zusammen. Dabei schleuderte der Vito gegen ein Schild und kam erst einige Zeit später zum Stehen.

Der Octavia wurde in Richtung Müden auf einen Grünstreifen geschleudert, wo er Feuer fing. Mitarbeiter eines nahegelegenen Silowerkes bemerkten das Feuer und eilten mit Feuerlöschern zur Hilfe. Dort versuchten sie die Tür des Skodas zu öffnen. Da sie Tür geklemmt habe, konnten sie den Fahrer nicht befreien. Daraufhin wurde versucht das Feuer unter Kontrolle zu halten. Aufgrund der geringen Leistung der Feuerlöscher war dies jedoch nicht möglich. Der Fahrer des Skodas starb in den Flammen. Ob er zu diesem Zeitpunkt noch gelebt habe, könne nicht gesagt werden.

Erst beim Eintreffen der Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden. Die schwer verletzte 55-Jährige aus dem Vito wurde in die MHH Hannover geflogen. Die Einsatzkräfte wurden durch den Notrufassistenten des Mercedes Vito alarmiert.

[image=5e17769d785549ede64e2f13]


zum Newsfeed