whatshotTopStory

IG Metall: Großkundgebung am Hauptbahnhof


Warnstreik, Foto: Michael Cordes, IG Metall
Warnstreik, Foto: Michael Cordes, IG Metall Foto: Michael Cordes, IG Metall

Artikel teilen per:

10.05.2016


Braunschweig. Morgen dürfte es gegen 12 Uhr laut und voll am Hauptbahnhof werden. Die IG Metall hat zu einer Warnsteik-Kundgebung aufgerufen.

An der Aktion beteiligen sich Delegationen von Braunschweiger und Wolfenbütteler Betriebe der Metall- und Elektroindustrie, wie zum Beispiel BMA, Bühler, Braunschweiger Flammenfilter, Siemens, Zollern BHW, MKN und Lely/Welger. Aus einigen Betrieben werden die Beschäftigten in einem Sternmarsch zum Hauptbahnhof kommen. „Mit dem Sternmarsch und der Warnstreik-Kundgebung erhöhen wir den Druck auf die Arbeitgeber nochmals. Sollten die Arbeitgeber dann immer noch kein Einsehen haben und kein deutlich verbessertes Angebot vorlegen, werden wir nach Pfingsten die Beschäftigten dazu aufrufen, ganztägig die Arbeit nieder zu legen“, kündigt Eva Stassek, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Braunschweig, an.

Hintergrund: Im Organisationsbereich der IG Metall Braunschweig (zu dem auch die Landkreise Wolfenbüttel und Helmstedt zählen) arbeiten etwa 6.200 Beschäftigte unter den Bedingungen des Flächentarifvertrages der Metall- und Elektroindustrie. Die IG Metall fordert eine Entgeltsteigerung von 5 Prozent. Der nächste Verhandlungstermin zwischen Gewerkschaft und den niedersächsischen Metallarbeitgebern findet voraussichtlich am 17. Mai statt.


zur Startseite