Kommunalwahl 2021: Was tun bei leeren Praxen?

Im September wird im Landkreis Wolfenbüttel ein neuer Landrat gewählt. In unserer Serie zur Kommunalwahl 2021 stehen die Kandidaten Rede und Antwort zu den Themen, die den Landkreis Wolfenbüttel bewegen. Die Kandidaten erklären heute, was sie gegen den drohenden Ärztemangel tun wollen.

von Niklas Eppert


Diese Kandidaten wollen Landrat im Kreis Wolfenbüttel werden. Oben von links: Christiane Jagau (parteilos), Leonhard Pröttel (Grüne), Uwe Schäfer (CDU); unten von links: Björn Försterling (FDP), Christiana Steinbrügge (SPD)
Diese Kandidaten wollen Landrat im Kreis Wolfenbüttel werden. Oben von links: Christiane Jagau (parteilos), Leonhard Pröttel (Grüne), Uwe Schäfer (CDU); unten von links: Björn Försterling (FDP), Christiana Steinbrügge (SPD) Foto: regionalHeute.de

Wolfenbüttel. Am 12. September ist Kommunalwahl. Dann entscheiden die Wähler im Landkreis Wolfenbüttel über einen neuen Landrat. Fünf Kandidatinnen und Kandidaten stehen zur Wahl, nur einer kann es werden. In unserer Reihe stehen die Kandidaten Rede und Antwort zur Politik und Ihrer Person. Hier finden Sie alle Antworten auf einen Blick. Heute erklären Ihnen die Kandidaten, wie sie im Landkreis verwurzelt sind.


Christiane Jagau (parteilos)



Christiane Jagau schlägt als Lösung für den Ärztemangel beispielweise Ärztemobile vor, die durch den Landkreis fahren. Zugleich müssten Ärzte verpflichtet sein, eine gewisse Anzahl an Hausbesuchen bei pflegebedürftigen Patienten durchzuführen.


Leonhard Pröttel (Grüne)



Leonhard Pröttel glaubt, dass nicht jede leerstehende Arztpraxis wieder besetzt werden könne. Gerade auf den Dörfern will er dann dafür sorgen, dass durch Mobilität und Digitalisierung der Zugang zu Ärzten erleichtert würde.

Uwe Schäfer (CDU)



Uwe Schäfer sieht den Landkreis in Sachen Ärzteversorgung bislang vergleichsweise gut aufgestellt. Man müsse aber dafür arbeiten, dass es so bliebe. Als Beispiel dafür nennt er das Ärztezentrum Baddeckenstedt, dass Abhilfe schaffen könnte. Dennoch läge auch in derlei Projekten Risiko.

Björn Försterling (FDP) tritt für das Amt des Landrats an. Wegen seiner späten Nominierung konnten wir ihn leider nicht zum Videointerview einladen. Stattdessen führten wir mit ihm ein Telefoninterview. Eine kurze Vorstellung finden Sie weiter unten verlinkt.
Björn Försterling (FDP) tritt für das Amt des Landrats an. Wegen seiner späten Nominierung konnten wir ihn leider nicht zum Videointerview einladen. Stattdessen führten wir mit ihm ein Telefoninterview. Eine kurze Vorstellung finden Sie weiter unten verlinkt. Foto: Christina Balder



 Amtsinhaberin Christiana Steinbrügge (SPD) stand leider nicht für ein Videointerview zur Verfügung.  Eine kurze Vorstellung finden Sie weiter unten verlinkt.
Amtsinhaberin Christiana Steinbrügge (SPD) stand leider nicht für ein Videointerview zur Verfügung. Eine kurze Vorstellung finden Sie weiter unten verlinkt. Foto: LichtBild Atelier



Hier finden Sie die kompletten Interviews mit den Kandidaten:
Vorgestellt: Die Landratskandidatin Christiane Jagau
Vorgestellt: Der Landratskandidat Leonhard Pröttel
Vorgestellt: Der Landratskandidat Uwe Schäfer
Vorgestellt: Die Landratskandidatin Christiana Steinbrügge
Vorgestellt: Der Landratskandidat Björn Försterling


zum Newsfeed