whatshotTopStory

Kreiswahlausschuss lässt alle acht Direktkandidaten zu


Der Deutsche Bundestag, Symbolfoto: pixabay
Der Deutsche Bundestag, Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

28.07.2017

Braunschweig. Alle acht Wahlvorschläge für den Wahlkreis 50 – Braunschweig sind fristgerecht eingereicht worden. Das hat der stellvertretende Kreiswahlleiter, Hermann Klein, heute in der Sitzung des Kreiswahlausschusses berichtet.



Da alle Bewerbungen auch die gesetzlichen Vorgaben von Bundeswahlgesetz und Bundeswahlordnung erfüllen, beschloss der Wahlausschuss einstimmig, alle eingereichten Wahlvorschläge der Parteien CDU, SPD, GRÜNE, DIE LINKE, FDP, AfD und MLPD sowie den anderen Kreiswahlvorschlag mit dem Kennwort „BIBS“ für die Bundestagswahl am 24. September zuzulassen. Damit bewerben sich drei Frauen und fünf Männer um das Direktmandat. Alle Bewerberinnen und Bewerber kommen aus Braunschweig.

Die Bewerberinnen und die Bewerber im Einzelnen:

  • Carsten Müller, Bankkaufmann, Rechtsanwalt, Braunschweig, Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU)

  • Dr. Carola Reimann, Biotechnologin, Bundestagsabgeordnete, Braunschweig, Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

  • Juliane Krause, Dipl.-Ing. Verkehrsplanerin, Braunschweig, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)

  • Cihane Gürtas-Yildirim, Sozialpädagogin, Braunschweig, DIE LINKE. Niedersachsen (DIE LINKE.)

  • Ingo Schramm, Industriekaufmann, Braunschweig, Freie Demokratische Partei (FDP)

  • Mirco Hanker, Dipl.-Kaufmann, Braunschweig, Alternative für Deutschland (AfD)

  • Paul Deutsch, Maschinenschlosser, Braunschweig, Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)

  • Peter Rosenbaum, Selbstständig, Braunschweig, BIBS


Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag findet am 24. September 2017 statt. Die Wahlbenachrichtigungen werden allen Braunschweigern Ende August zugestellt. Die städtische Briefwahlzentrale in der Reichsstraße 3 öffnet am Montag, 21. August. Für Fragen zur Briefwahl steht das Bürgertelefon Wahlen unter der zentralen Rufnummer 4 70-41 14 zur Verfügung. Auch im Internet werden umfangreiche Informationen unter der Adresse: www.braunschweig.de/wahlen angeboten.


zur Startseite